Komische Abkürzungen in Überweisung & Lastschrift?

Abkürzungen in Verwendungszweck

Viele von Euch erhalten Überweisungen und Zahlungen auf ihr Konto mit merkwürdigen Abkürzungen im Verwendungszweck. Aber kaum jemand fragt danach, was sie genau bedeuten. Der Grund ist ganz einfach: Agenturen, Banken und andere Gläubiger benutzen häufig Zahlungssoftware, die bereits vorbereitete Verwendungszwecks ausstellen. Das bedeutet, wenn diese eine Zahlung an Euch leisten oder von Eurem Konto Geld abbuchen, werden diese Zahlungen mit vordefinierten Verwendungszwecks versehen. Intern verwenden diese häufig Abkürzungen, um lange Worte abzukürzen – Denn der Verwendungszweck gewährt häufig nur zwei Zeilen Platz. Da sind individuelle Nummern wie Rechnungsnummern, Kundennummern oder Referenznummern weitaus wichtiger. Wir erklären Euch in in diesem Beitrag was es mit den Abkürzungen auf sich hat und listen Euch die bekanntesten auf. Falls Ihr weitere Abkürzungen kennt, dann lasst es uns gerne wissen.

Liste von Abkürzungen bei Überweisungen und Lastschriften

AbkürzungBedeutung
AGBAllgemeine Geschäftbedingungen
B2BBusiness To Business – wenn Ihr selbstständig seid oder eine Dienstleistung oder Produkt für Firmen kauft oder verkauft, taucht diese Abkürzung häufig auf Zahlscheinen auf.
BLZBankleitzahl – eine Art Adresse einer Bank, wo ein Konto liegt.
CICreditor Identifier – Die Deutsche Bundesbank vergibt eine einzigartige Nummer an jede Dienstleisterin, die
ECElectronic Cash – Diese Abkürzung taucht häufig auf, wenn Ihr an Supermarktkassen mittels Eurer Bankkarte zahlt.
ELVElektronisches Lastschriftverfahren – Lastschriften, die durch Bankkarten ausgelöst werden.
IBANInternational Bank Account Number – Eine Zahlenfolge, die ein Bankkonto eindeutig identifiziert. Sie wirkt ähnlich eines Postfachs. Die IBAN besteht aus dem Ländercode, gefolgt von BLZ und der Kontonummer.
KdNr. Kundennummer – Als Kunde/in bekommt Ihr bei fast allen Händlern eine Kundennummer zugewiesen.
Mandats-IDEine eindeutige Nummer eines SEPA Lastschrift-Mandats. Das bedeutet, wenn immer Ihr einer Firma eine Lastschrift gestattet, weist diese Euch eine Mandatsnummer zu, um Euch eindeutig zu identifizieren.
MaNr.Agenturen, Anwälte und Unternehmensberatungen vergeben häufig Mandatsnummern. Jedes Mandat erhält eine eindeutige Nummer. Diese findet Ihr häufig auch in der Rechnung oder in Briefen und Emails.
POSPoint-of-Sale bezeichnet den ort der Zahlung, gleich am Verkaufsstand. Manchmal, wenn Ihr mit Eurer Bankkarte an der Kasse bezahlt taucht diese Abkürzung auf.
ReNr.Rechnungsnummer – Wenn Ihr eine Rechnung vorliegen habt, solltet Ihr diese eindeutig zuweisen können. Prüft, ob die Zahlung den gleichen Betrag aufweist wie die Rechnung.
SEPASingle Euro Payments Area – Umfasst eine Gruppe von Ländern, die gemeinsam den SEPA Standard befolgen.
UCIsiehe CI
VWZVerwendungszweck
Abkürzungen, die bei Überweisung und Lastschrift auftauchen

Eure Abkürzungen sind hier nicht gelistet?

Klar – diese Liste wird nie vollständig sein. Daher sind wir für jeden Tipp von Euch dankbar. Ihr kennt weitere Abkürzungen, die häufig verwendet werden? Dann immer her damit. Wir listen diese hier auf und danken Euch für jeden Hinweis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.