Auf Rechnung bestellen im Internet

Die bequemste Art im Internet zu shoppen ist zweifelsohne der Kauf auf Rechnung. Die Ware wird sofort geliefert, Bankdetails nicht abgefragt und man erhält meist 14 Tage Zeit den offenen Rechnungsbetrag zu begleichen. Viele Shops im Internet möchten diesen Service gerne anbieten, scheuen jedoch den Mehraufwand, welcher hierdurch entsteht. Kunden lassen sich oft viel Zeit die offene Rechnung zu begleichen oder senden die Ware öfter zurück, da der geringe Aufwand zu mehr Storno führt. Von diesen zusätzlichen Kosten bekommt der Kunde meist nichts mit.

Der Rechnungkauf ist ein Service plus

Wir von ByBill.de kennen den Mehrwert von Rechnungskäufen. Ein zusätzlicher Service und damit Kundenfänger. Der Kunde bekommt es leichter, im Internet zu bestellen. Kunden, welche häufiger den Rechnungskauf nutzen und meist andere Zahlungsarten scheuen, wissen die Vorteile indes gut zu schätzen.

Schwarze Schafe im Onlineshopping

Aufgrund des hohen Risikos des Zahlungsausfalles und Missbrauchs beim Rechnungskauf, bieten viele Onlineshops nach wie vor diesen Extraservice nicht an. Einige Händler halten das Argument vor, der Rechnungskauf ermöglich einen leichten Missbrauch im Internet. Man bestelle oft und viel und zahle meist nie. Der Kosten ist im Vergleich zum Nutzen viel zu gering, und so lehnen sie es ab, dem Kunden den Kauf auf Rechnung zu ermöglichen. Einige Händler sprächen sogar aus Erfahrung. Diese schwarzen Schafe im Netz, welche den Rechnungskauf dazu missbrauchen, versuchen sich teure Güter anzueignen.

Zahlungsgarantie als Sicherheit für den Händler

Neben unternehmensinternen Bemühungen, erforderliche Sicherheiten beim Kunden abzufragen und so die Kosten zu minimieren, gibt es genügend externe Dienstleister, auf die man zurückgreifen kann. Diese externen Dienstleister verstehen es die erforderlichen Sicherheiten einzuholen und garantieren sogar eine Zahlung. Zu den führenden Rechnungskaufsservices sind BILLPAY, Paymorrow und SAFEBill zu nennen. Händler können auf solche Dienstleister zurückgreifen und den Kunden so sicher und problemlos den Rechnungskauf zu ermöglichen. Missbräuche werden so gemindert und für den Händler zu keinem Problem mehr. Diese Payment Dienstleister zahlen nämlich meist sofort an den Händler aus und fordern unabhängig davon den Betrag vom Kunden. So dienen diese Services als eine Art Treuhandfirma zu dienen, welche den Kontakt und damit den Verkauf zwischen Händler und Kunden vermittelt.

Kunden in der Verantwortung?

Nicht nur auf Seiten des Händlers muss für ein sicheres und kundenfreundliches Zahlungssystem gesorgt werden. Auch Kunden stehen in der Verantwortung. Durch häufige Versuche den Rechnungskauf zu missbrauchen, sinkt der Anteil an Shops, welche bereit sind, diesen Service anzubieten. Kommen Kunden hingegen ihren Zahlungsverpflichtungen zufriedenstellend nach, so steigt die Zahl der Anbieter. Daher ist jedem Kunden, welcher den Kauf auf Rechnung zu schätzen weiß, angeraten, dem Händler in dieser Angelegenheit entgegen zu kommen, durch eine pünktliche Begleichung der offenen Forderung. Wer mit dem Gedanken spielt den kauf auf Rechnung zu missbrauchen, um oft zu bestellen und zu stornieren, der sollte wissen, dass der Händler sehr hohe Kosten zu tragen hat. Dies kann dazu führen, dass der Kauf auf Rechnung dann nicht mehr angeboten wird.