So zahlt ihr Geld auf das 1822direkt Konto ein

Die 1822direkt hat sich die letzten Jahre immer mehr als Alternative zur Filialbank etabliert. Wusstet ihr, dass die 1822direkt ein Vertriebspartner der Frankfurter Sparkasse ist? Diese Tatsache zeigt sich auch als Vorteil, wenn es warum geht, Geld einzuzahlen. Aber wie genau lässt sich Geld auf sein Konto bei der 1822direkt einzahlen?

Welche Möglichkeiten gibt es zur Einzahlung von Geld?

Die Möglichkeiten Geld auf sein Konto bei der 1822direkt einzuzahlen, sind schnell erklärt. Einerseits gibt es die klassische Geldeinzahlung via Schalter oder Automat. Alternativ, das beleuchten wir im nächsten Abschnitt, könnt ihr auch via Überweisung Geld auf euer Konto einzahlen. Das bedeutet also von der klassischen Einzahlung, bis hin zur bargeldfreien Überweisung, habt ihr vielfältige Möglichkeiten, Geld auf euer Konto einzuzahlen.

Geld einzahlen – So geht's

Einzahlung bei der Sparkasse

Die 1822direkt ist Vertriebspartner der Frankfurter Sparkasse. Das bedeutet, wenn ihr eine der Banken dieser Gruppe besucht, könnt ihr sowohl am Schalter als auch an vielen Automaten euer Geld einzahlen. Das wird dann problemlos auf euer Konto eingezahlt. Wollt ihr Münzen in einer der Frankfurter Sparkassen einzahlen, ist das bis 50 Münzen kostenlos. Sind es mehr als 50 Münzen auf einmal, beträgt die Bearbeitungsgebühr 3 % des Einzahlungsbetrages. Aber wie verhält es sich, wenn ihr keine Sparkasse in eurer Nähe habt, die der Frankfurter Gruppe von Sparkassen angehört?

Über Fremdinstitut Geld einzahlen oder Überweisung

Dann ist in solch einem Falle das Einzahlen von Geld mit etwas mehr Aufwand verbunden. Entweder ihr zahlt das Geld bei einer Fremdbank ein oder ihr nehmt eine bargeldlose Überweisung vor. Nicht jede Bank nimmt eine Einzahlung auf euer Konto bei der 1822 vor, im Vorfeld ist ein Anruf bei der örtlichen Bank der erstbeste Weg. Wenn die Fremdbank solch eine Einzahlung vornimmt, berechnet diese meist in der Regel eine entsprechende Pauschale. Diese schwankt in der Regel meist zwischen 5 und 15 €. Wenn ihr Geld auf euer Konto hingegen überweisen wollt, muss das Geld erst einmal bar eingezahlt oder über ein Drittkonto überwiesen werden.

Fremdbank berechnet hohes Entgelt

Auch in so einem Falle berechnet die Fremdbank in der Regel ein Entgelt. Das ist auch dann der Fall, wenn mittels eines anderen Kontos von z. B. des Bruders, der Schwester etc. eine Überweisung auf euer Konto erfolgen soll. Das läuft dann über ein entsprechendes Formular. Ist der Überweisungsbetrag vergleichsweise hoch, kann die überweisende Bank auch eine zusätzliche Identifikation verlangen. Meist ist dieser Schritt nur bei sehr hohen Summen notwendig.

Insgesamt ist also zu beachten, wollt ihr Geld durch eine Bank der Frankfurter Sparkasse auf euer Konto bei der 1822 einzahlen, ist das meist ohne Probleme und ohne großen Aufwand möglich. Ist eine Fremdbank involviert, ist das Einzahlen von Geld auf euer Konto etwas aufwändiger und in der Regel meist mit zusätzlichen Gebühren verbunden. Die Gebühren schwanken meist von Bank zu Bank, sind jedoch in der Regel gut mit einkalkulierbar.

1822direkt
Geld zahlt ihr als 1822direkt Kunden am besten bei der Frankfurter Sparkasse ein oder per Überweisung

Fazit

Geld auf euer Konto bei der 1822 einzuzahlen, ist vor allem als Mitglied der Gruppe Frankfurter Sparkassen einfach und unkompliziert. Sobald dieser Vorgang über eine Fremdbank läuft, ist vor allem mehr finanzieller Aufwand vonnöten. Aber selbst in solch einem Falle das Einzahlen von Geld euer Konto nicht ungleich komplizierter.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Blog. Setzte ein Lesezeichen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.