Die MasterCard Travel der Deutschen Bank

Seit mehr als 150 Jahren besteht nun schon die Deutsche Bank AG. Sie ist mit Abstand die größte Privatbank Deutschlands. 2019 konnte sie eine Bilanzsumme von 1,3 Milliarden vorzeigen. Der Gewinn im selben Jahr belief sich auf 644 Millionen Euro. In diesem Artikel möchten wir euch die MasterCard Travel der Bank vorstellen. Dabei schlüsseln wir euch die Preise und Kosten, Vorteile sowie Funktionen und Leistungen auf.

Das Logo der Deutschen Bank
Das Logo der Deutschen Bank

Funktionen und Leistungen der MasterCard Travel

Die MasterCard Travel ist eine von drei Kreditkarten, die derzeit im Sortiment erhältlich sind. Mit diesem Angebot richtet sich das Geldinstitut vor allen Dingen an diejenigen von euch, die besonders viel auf Reisen sind. Diese MasterCard ist eine Charge Card, wodurch das Gesamtsaldo zuverlässig im Monatstakt zurückbezahlt wird. Beantragen könnt ihr diese Karte entweder in einer Deutschen Bank Filiale oder Online auf der Webseite. Darüber hinaus könnt ihr die Kreditkarte mit einem Motiv individualisieren. Dafür stehen euch insgesamt 70 Motive zur Auswahl.

Geld abheben und Kartenzahlung

Mit der MasterCard Travel der Deutschen Bank könnt ihr weltweit Geld abheben, ohne ein Auslandseinsatzentgelt bezahlen zu müssen. Gleiches gilt auch für die Kartenzahlung beziehungsweise das kontaktlose Bezahlen in Geschäften. Das tägliche Auszahlungslimit beläuft sich auf 1.000 Euro. Dieses gilt für das Inland als auch Ausland gleichermaßen. Zudem könnt ihr die Travel MasterCard in euer Apple Pay-Wallet mit aufnehmen.

Das Reiseversicherungspaket inkl. Auslandskrankenversicherung

Im Leistungsumfang der MasterCard Travel ist auch eine Reiserücktritts- beziehungsweise Reiseabbruchversicherung enthalten. Dabei werden euch die anfallenden Stornokosten von bis zu 5.000 Euro pro Jahr erstattet. Die generell übliche Selbstbeteiligung ist für diese Leistung nicht notwendig.

Darüber hinaus seit ihr mit dieser Kreditkarte auch im Ausland Krankenversichert. Dieser Versicherungsschutz gilt für Aufenthalte von maximal 90 Tagen. Die enthaltene Reisegepäckversicherung sichert euer Gepäck mit einer Deckungssumme von 4.000 Euro ab.

Rückvergütung bei Buchungen

Auf die Buchungen von Linien- und Charterflügen, Pauschalreisen und Hotels erhaltet ihr bei der Zahlung mit der Travel MasterCard eine Rückvergütung von bis zu 6%. Das gilt dann, wenn ihr euren Urlaub über den Buchungsservice der Professional Travel GmbH bucht. Der prozentuale Rückvergütungsbetrag wird auf Basis des Nettopreises berechnet.

Die “Meine Karte” App

Für eine umfangreiche Ausgabenkontrolle stellt die Deutsche Bank die “Meine Karte” App zur Verfügung. Erhältlich ist diese für Android als auch für iOS. In dieser Applikation könnt ihr alle eure Kartenumsätze sowie verfügbaren Limit bequem einsehen. Zudem ist es euch möglich, die Karte zu aktivieren und bei Verlust zu sperren. Einzelne Einsatzbereiche, wie die Online Zahlung, können ebenso freigegeben oder gesperrt werden. Abfotografierte Kassenbelege könnt ihr in die App ebenso hochladen und speichern.

Sicherheit

Für die nötige Sicherheit ist bei der Travel MasterCard auch gesorgt. So werdet ihr per SMS benachrichtigt, wenn auffällige Transaktionen auf eine Fremdnutzung hinweisen sollten. Dann könnt ihr die Karte schnell sperren, um keine finanziellen Schäden hinnehmen zu müssen. Im Internet getätigte Zahlungen werden standardmäßig durch das 3D-Secure-Verfahren abgesichert. Dies ist im Grunde genommen die TAN, die ihr per SMS auf euer Smartphone zugesendet bekommt.

Hilfe & Support

Zu guter Letzt ist auch eine Supportleistung bei der Travel Karte mit dabei. So könnt ihr bei Fragen oder Problemen euch einfach an eine der 500 Filialen in Deutschland wenden. Ebenso stellt euch das Geldinstitut alle wichtigen Informationen auch auf der Webseite im Internet zur Verfügung. Im Notfall könnt ihr aber auch das Support-Team per Telefon zurückgreifen.

MasterCard Travel Deutsche Bank
So sieht eure MasterCard Travel Karte der Deutschen Bank aus (c) deutsche-bank.de

Preise und Kosten der MasterCard Travel

  • Jahresgebühr: 94,00€ (mit BestKonto nur 60€ p. J.)
  • Zusatzkarte: 60,00€ jährlich
  • Bargeldabhebungen im Inland: 2,5% vom Betrag (mind. 5,75€)
  • Bargeldabhebungen im Ausland: 2,5% vom Betrag (mind. 5,75€)
  • Bargeldabhebungen am Schalter: 3,0% vom Betrag (mind. 5,75€)
  • Abhebelimit: 1.000€ pro Tag
  • Persönliches Wunschmotiv: einmalig 7,99€

Risiken & Analyse der MasterCard Travel

Für einen noch besseren Überblick, listen wir euch im Folgenden die Vor- und Nachteile der MasterCard Travel auf:

Die Vorteile:

  • sie kann online beantragt werden
  • beinhaltet ein breites Portfolio an Reiseversicherungen
  • ermöglicht dank 3D-Secure-Verfahren sichere Zahlungen im Internet
  • kann über die “Meine Karte” App vollkommen gesteuert werden
  • ist mit einem großzügigen Abhebelimit von 1.000 Euro ausgestattet
  • Auslandseinsatzgebühren fallen weg
  • und eine Zusatzkarte ist zu vergünstigten Konditionen zu bekommen

Die Nachteile:

  • das Geld abheben im Inland ist mit 2,5% des Betrages sehr teuer
  • gleiches gilt für Abhebungen am Schalter (3,0% Gebühren)

Für wen lohnt sich die MasterCard Standard?

Deutsche Bank Smartphone
So kann euer nächster Urlaub Spaß machen – Mit der Banking App könnt ihr eure finanziellen Angelegenheiten ganz einfach steuern. (c) deutsche-bank.de

Mit der MasterCard Travel der Deutschen Bank kommen vor allen Dingen die Vielreisenden unter euch auf ihre Kosten. Mit ihr könnt ihr Urlaube buchen und einstreichen. Darüber hinaus sichert sie ihren Besitzer mit einer Reiserücktrittsversicherung, Reiseabbruchversicherung, Reisegepäckversicherung und einer Auslandskrankenversicherung ab. Diese und weitere Leistungen sind für eine Jahresgebühr von 94,00€ durchaus zu empfehlen. Alternativ stehen noch die MasterCard Gold, Platin und Standard bei der Deutschen Bank im Sortiment.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Blog. Setzte ein Lesezeichen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.