DHL-Status: Die Sendung wurde durch den Zoll im Ursprungsland freigegeben“

Jeder von euch, der schon mal eine Bestellung im Internet aufgegeben hat, wird es kennen. Man bekommt eine E-Mail mit einer Sendungsverfolgung in der man den Status seiner gekauften Ware kontrollieren kann. Man kann Waren von überall auf der Welt aus erhalten, diese müssen dann durch den Zoll.

Was bedeutet das eigentlich genau?

Diesen Satz werdet ihr in eurer Sendungsverfolgung mehr oder eher weniger oft lesen. Normalerweise obliegt nämlich die Prüfung der Waren eines Nicht-EU-Landes dem Zoll im Zielland. Hier in diesem Fall wird die Ware aber auch im Ursprungsland durch den Zoll kontrolliert. Egal ob er gefährliche oder verbotene Artikel enthält. Im Empfängerland wird dies trotzdem noch einmal wiederholt. Es kann nämlich sein, dass das Land in das die Einfuhr erfolgen soll andere Regeln und Gesetze hat als das Absenderland.

Wann könnt ihr damit rechnen eure Bestellung zu erhalten?

Lieferungen aus dem Ausland dauern je nach gewählter Lieferart unterschiedlich lange und können eine beträchtliche Zeit in Anspruch nehmen. Besonders wenn die Waren beide Zölle durchlaufen da sie zweimal streng kontrolliert werden, um zu gewährleisten das ihr keine verbotenen oder gefährlichen Waren bestellt habt. Ob ihr die gewählten Artikel aber wirklich erhalten werdet, wird erst die Prüfung durch den Zoll im Inland zeigen.

Es kann also einige Zeit dauern, bis eure Ware bei euch eintrifft, da sie anstatt nur im Zielland auch im Ursprungsland kontrolliert wird was die Versanddauer immens verlängern kann. Dieses Vorgehen ist aber eher selten der Fall.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Blog. Setzte ein Lesezeichen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.