Die ICS Visa World Card Gold – Welche Vorteile und Nachteile bietet sie Euch?

ICS World Gold Kreditkarte

Die ICS Visa World Card Gold – Das müsst Ihr dazu wissen

Im Zuge einer Urlaubsvorbereitung kennt Ihr mit Sicherheit auch die Überlegung, wie man im Ausland seine Einkäufe abwickeln wird. Damit Ihr nicht ständig Bargeld bei euch führen müsst, ist eine Kreditkarte ein perfekter Begleiter auf Reisen. Doch die Kreditkarte bietet mehr als reine Bezahlvorgänge. Auf einige Vorteile der Goldkarte wird später näher eingegangen. Aber auch bei Hotelbuchungen im Inland sowie bei Einkäufen im Internet ist solch eine Kreditkarte eine tolle Sache. 

Eine kurze Vorstellung der goldenen Kreditkarte

Es ist wichtig, dass Ihr zunächst die wesentlichen Fakten der ICS Visa World Card Gold kennenlernt. Die Jahresgebühr der Karte beträgt 35€ ab dem 2. Jahr. Dementsprechend ist das erste Jahr eine Art kostenloses Probejahr. Für die Partnerkarte fällt dauerhaft keine Gebühr an. 
Im Ausland könnt Ihr gebührenfrei Geld abheben, abgesehen von einer Währungsumrechnung in Euro. 
Die Pin ist generell frei wählbar, es gibt eine App für Smartphones und es wird kein neues Girokonto für die Karte benötigt. Zahlreiche Versicherungen, bspw. einem Käuferschutz oder eine Auslandskrankenversicherung, sind ebenfalls enthalten. 
Ein Cashback Programm bei der Urlaubsbuchung über Booking.com sowie der werktags erreichbare Kundenservice runden das positive Gesamtbild der goldenen Kreditkarte ab.

ICS Visa World Card Gold beantragen – So geht's!

Zunächst müsst Ihr zwecks Beantragung auf die offizielle Homepage der ICS Visa World Gold Karte gehen und Eure persönlichen Daten hinterlegen. Wichtig bei der Beantragung: Ihr müsst mindestens 18 Jahre alt sein, ein mtl. Nettoeinkommen von mindestens 1150€ aufweisen als auch einen deutschen Wohnsitz haben. Ein Bankkonto sollte ebenfalls vorhanden sein. 
Nach der Eingabe der persönlichen Daten werden die sogenannten „Finanzdaten“ erfragt. Das Unternehmen prüft damit, ob Ihr Euch den Kreditrahmen der Karte leisten bzw. bei Beanspruchung auch zurückführen könnt. In dem Zusammenhang wird auch eine Schufa Auskunft eingeholt. Ist diese positiv und auch die Finanzdaten im grünen Bereich, steht dem finalen Abschluss der Goldkarte nichts mehr im Weg. Zum Schluss könnt Ihr gleich eine Pin erstellen und eine Online Registrierung durchführen. Unter dem Strich ist die Beantragung einfach und übersichtlich gehalten. 

Welche Vorteile und Nachteile hat die ICS Karte konkret?

Zunächst ist der Herausgeber der Karte als seriös einzuordnen, denn es handelt sich um eine niederländische Tochter der BNP Paribas. Im ersten Jahr ist die Karte kostenfrei (ohne Grundgebühr) und ab dem zweiten Jahr werden zwar 35€ verlangt, allerdings ist das ein sehr überschaubarer Preis. Bei den angebotenen Kreditkarten im Internet oder stationären Hausbanken werden teilweise deutlich höhere Kosten verlangt, vor allem in Bezug auf die Ausstattung vergleichbarer Goldkarten. Die Abhebungen mit der Kreditkarte sind im europäischen Ausland kostenfrei, solange es sich um Euro handelt. 
Ein weiterer Vorteil ist, dass Ihr keine neue Bankverbindung für die Nutzung bzw. Abbuchung der Karte benötigt. Ihr könnt demnach euer vorhandenes Girokonto nutzen. Die Abbuchung der Goldkarte erfolgt alle 30 Tage, wobei alle Einzelposten zu einer Gesamtsumme gebündelt werden. Ihr erhaltet quasi einen kostenlosen Kredit über 30 Tage, wenn Ihr gleich zu Beginn der neuen Rechnungsperiode etwas kauft. 
Kommen wir zum Thema Versicherungen. Auch diese sind in der ICS Kreditkarte integriert. Ihr erhaltet einen Einkaufsschutz, eine Auslandskrankenversicherung sowie eine Internet-Liefergarantie für Einkäufe. Darüber hinaus ist ein klarer Vorteil, dass Ihr die Goldkarte nicht für die Buchung einer Reise einsetzen müsst, um von der Versicherung zu profitieren. Da Eure deutsche Krankenkasse in der Regel die Kosten der medizinischen Auslandsbehandlung nicht komplett abdeckt, ist solch eine Zusatzversicherung eine tolle Ergänzung. 

Allerdings bestehen auch einige Nachteile, die mit der Bestellung der ICS Goldkarte verbunden sind. 
Bei Bargeldabhebung im Ausland werden zwar keine generellen Kosten erhoben, jedoch gibt es Besonderheiten, zum Beispiel bei Abhebung einer außereuropäischen Währung. 
In diesem Fall werden Euch 1,85% innerhalb Europas und 2% der Abhebungssumme außerhalb Europas berechnet. Wichtig: Nicht nur bei Barverfügungen fallen die genannten Gebühren an, sondern auch bei Fremdwährungen in einem Ladengeschäft oder im Internet. 
Zudem ist das Versicherungspaket nicht so umfangreich, wie Ihr es vielleicht von anderen Karten kennt. 

Eine Zusammenfassung auf einen Blick: Für wen lohnt sich diese Karte?

Die ICS Visa World Card Gold ist ein kostengünstiger Begleiter auf Reisen, bei der Bezahlung im Geschäft sowie im Internet. Ihr könnt mit Ihr nichts falsch machen, selbst wenn ab dem zweiten Jahr 35€ anfallen. Einzig bei den Auslandsgebühren solltet ihr aufpassen, da je nach Betrag einige Zusatzkosten entstehen könnten. 
Die Karte lohnt sich also für viele volljährige Menschen, vor allem in Bezug auf Reisen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.