Ihr wollt bei der Hypovereinsbank ein Konto eröffnen? Bei dieser Bank habt Ihr die Qual der Wahl, denn sie bietet verschiedene Kontomodelle an. Unter anderem gibt es ein Premiumkonto mit extra Leistungen und ein kostenloses Konto für alle unter 26 Jahren. Welches für Euch das Richtige ist, könnt Ihr hier herausfinden.

Die Girokonten im Vergleich

Die HypoVereinbank bietet 4 unterschiedliche Girokonten an. Jedes dieser Konten ist für Neukunden für mindestens ein Jahr kostenlos.

HVB ExklusivKontoHVB PluskontoHVB AktivkontoHVB Startkonto
Kosten/ Gebühren14,95 € (im ersten Jahr kostenlos)9,90 € ( 5 Jahre kostenlos)4,90 € (im 1. Jahr kostenlos.kostenlos
Onlinebankinginklusiveinklusiveinklusiveinklusive
SB-Terminalinklusiveinklusive2,50 €inklusive
Echtzeitüberweisunginklusiveinklusiveinklusiveinklusive
Mastercardinklusiveinklusive15 € pro Jahrinklusive
Mastercard GoldinklusiveSingle 60 € und Family 80 € pro JahrSingle 60 € und Family 80 € pro JahrSingle 60 € und Family 80 € pro Jahr
FCB Mastercardinklusive30 € pro Jahr30 € pro Jahr30 € pro Jahr
VISA Cardinklusive30 € pro Jahr30 € pro Jahr30 € pro Jahr

HVB ExklusivKonto

Dies ist das Premiumkonto der HypoVereinsbank. Es ist im ersten Jahr kostenlos, trotz des kompletten Leistungspakets. Ihr spart somit im ersten Jahr 14,95 Euro. Die HVB Mastercard Gold ist auf Wunsch des Kunden in dem Premiumkonto inklusive und mit Ihr könnt Ihr auch weltweit kostenlos Geld abheben. Weitere Vorteile der Karte ist zudem eine umfangreiche Reiseversicherung, 7 Prozent Preisvorteil bei Reisebuchungen, Notfallservice im Ausland und freier Eintritt in die Kunsthalle München.

Der Grundpreis von 14,95 Euro nach einem Jahr ist auf den ersten Blick etwas teurer, doch alleine durch Hinzunahme der Kreditkarte und die damit verbundene Mitgliedschaft des Vorteilsprogramms HVB valyou sinkt der Preis um ein Viertel. Das Premiumkonto wird kostenlos, bei Abschluss von anderen Finanzprodukten wie zum Beispiel einem Fondssparplan.
Das Konto ist in wenigen Minuten online zu eröffnen und der digitale Kontowechsel-Service macht einen Kontoumzug zudem schnell und einfach. Als Dankeschön bekommt Ihr außerdem einen 50 Euro Gutschein für Amazon geschenkt.

HVB PlusKonto

Das HVB Pluskonto gehört zu den Testsiegern im Bereich Girokonten. Als Neukunden könnt Ihr dieses Konto 5 Jahre lang kostenfrei nutzen und zahlt für einen Dispokredit nur 2,66 Prozent. Dazu bekommt Ihr einen 100 Euro Amazongutschein beim Abschluss des HVB PlusKontos. Nach den 5 Jahren beträgt der monatliche Kontoführungspreis 9,95 Euro. Mit der HVB Girocard (Debitkarte) könnt Ihr dabei an jedem Geldautomaten der Cash Group in Deutschland kostenlos Geld abheben. Eine kostenlose Bargeldauszahlung ist damit in 13 Ländern mit Unicredit Banken möglich. Eine kostenlose HVB Mastercard (Kreditkarte) ist außerdem kostenfrei mit dem Konto und weltweit einsetzbar. Auch bei dem HVB Pluskonto ist das Vorteilsprogramm HVB valyou inklusive. Dieses ermöglicht finanzielle Vorteile bei Wertpapiergeschäften und Immobilienfinanzierungen.
Auch bei diesem Kontopaket könnt Ihr bei jeder Reisebuchung sparen. Ihr genießt 5 % Preisvorteil bei über 250 Anbietern, wenn Ihr über den Reisebuchungsservice bucht. Mit dem Kontowechsel-Service könnt Ihr in wenigen Minuten Euer Konto wechseln.

HVB AktivKonto

Hierbei handelt es sich um ein kostengünstiges Online-Konto. Überweisungen sind nur online kostenfrei, am SB-Terminal oder mit Beleg kostet eine Überweisung 2,50 Euro. Das ideale Konto für alle, die Ihre Bankgeschäfte sowie so online zu Hause oder unterwegs per App erledigen möchten. Mit der kostenlosen App stehen Euch alle
Online-Services zur Verfügung und auch der Berater ist über die App erreichbar.

Die App ist mit allen wichtigen Funktionen ausgestattet wie sicherer Login per Fingerabdruck und Gesichtserkennung, effiziente Tools wie Rechnungsscanner und Überweisungen in Echtzeit. Im Falle von Verlust der Debitkarte oder Kreditkarte ist eine sekundenschnelle Sperrung über die App möglich. Die HVB Girocard kostet im Jahr 5,00 Euro und die HVB Mastercard 15,00 Euro. Beim AktivKonto profitiert Ihr von 3 Prozent Preisvorteil bei Reisebuchungen. Das Vorteilsprogramm HVB valyou ist ebenfalls inklusive.

HVB StartKonto

Das HVB StartKonto ist dauerhaft kostenlos bis zu Eurem 26. Geburtstag. Doch dies ist nicht der einzige Vorteil für junge Leute. Für alle Neukunden unter 26 Jahren gibt es ein Startguthaben von 50 Euro. Um das Startguthaben zu bekommen, muss das HVB StartKonto ein Guthaben von mindestens 50 Euro aufweisen. Die Ausgabe der Debitkarte und Kreditkarte sind kostenlos und Ihr zahlt auch keine Jahresgebühr für die Karten. Bei dem kostenlosen Konto habt Ihr jeglichen Service wie Apple Pay,
HVB Online-Banking, die mobile Banking-App und den SMS Service für Konto- und Kartenumsätze mit drinnen.

Überweisungen sind Online und im SB-Terminal kostenlos. Für Überweisungen per Telefonbanking und mit Beleg zahlt Ihr 0,90 Euro. Zusätzlich zum Konto könnt Ihr ein kostenloses Wertpapierdepot eröffnen. Auch mit dem StartKonto könnt Ihr das HVB Vorteilsprogramm valyou nutzen und so noch mehr finanziell profitieren.

Fazit

Egal für welches Girokonto Ihr euch entscheidet, die Eröffnung des Kontos ist in wenigen Schritten möglich. Der Vorteil der HypoVereinsbank ist nämlich, dass die Anmeldung komplett online möglich ist. Jedes der Konten kann außerdem mit einem Neukundenbonus punkten. Doch solltet Ihr euch nicht nur vom Bonus leiten lassen, sondern genau abwägen, welches Kontomodell zu Euch passt. Kostenlosen Zugang zu Bargeld in Deutschland und im Ausland bekommt Ihr aber mit jedem Konto. Ein großes Plus dieser Bank.

Das Wichtigste über die HypoVereinsbank

Die HypoVereinsbank ist seit 2005 ein Tochterunternehmen der italienischen UniCredit Bank AG. Die Geschichte der Bank reicht bis ins Jahr 1780 zurück. Dort war sie die Hofbank des Markgrafentums Ansbach.
Heute ist der Hauptsitz der Bank in München und konzentriert sich vor allem auf das Privat- und Firmenkundengeschäft. Die HypoVereinsbank ist Mitglied der Cash Croup und damit ist ein kostenloses Geldabheben an vielen Geldautomaten möglich.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Blog. Setzte ein Lesezeichen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.