Wer Klarna bisher nur aus Onlineshops als Zahlungsdienstleister von Kauf auf Rechnung kennt, wird mit der Klarna Card etwas Neues entdecken: Klarna hat seine eigene VISA Karte herausgegeben, mit denen ihr in Geschäften bequem per Rechnung kaufen könnt. Dazu nutzt Klarna die VISA Technologie und gebt euch ein Gefühl die Rechnung bequem in 2 Wochen zu zahlen. Wie die Klarna Card funktioniert und wie ihr sie bekommt erfahrt ihr in diesem Beitrag. Zudem erklären wir, worauf ihr achten müsst, wenn ihr die Rechnung begleicht und klären die wichtigsten Fragen.

Was ist die Klarna Card?

Die Klarna Card ist im Grunde eine VISA Karte, die euch ermöglicht in jedem Geschäft zu bezahlen, wo ihr mit VISA Karten bezahlen könnt. DIe Rechnungsbeträge werden bei Klarna registriert. Ihr habt dann die Möglichkeit diese sofort per Lastschrift zu begleichen oder aber innerhalb von 14 Tagen per Rechnung. Eine weitere Möglichkeit stellt die Ratenzahlung für Beträge bis 200,00 Euro dar.

Was sind die Vorteile der Klarna VISA Karte?

Rechnungskauf, Lastschrift, Ratenkauf: Flexible Zahlungsmöglichkeiten

Klarna bietet euch drei verschiedene Zahlmöglichkeiten zwischen denen ihr auswöhlen dürft:

Rechnungskauf: Hier bezahlt ihr innerhalb von 14 Tagen die Rechnung. Ihr kauft die Ware und erhält eine Rechnung von Klarna. Ihr müsst im Anschluss innerhalb von 14 Tagen die Rechnung begleichen. Wir empfehlen euch innerhalb der zahlfrist zu bezahlen, da sonst Mahnkosten auf euch zukommen können. Im schlimmsten Fall kündigt Klarna euch und ihr könnt die Karte nicht mehr benutzen.

Lastschrift: Die Lastschrift wird sofort veranlasst. Validiert wird der Kaufbetrag üblicherweise innerhalb von 2-3 Werktagen. Das bedeutet, dass der Betrag von eurem Konto innerhalb dieser 2-3 Werktage abgebucht wird.

Ratenkauf: Ihr zahlt in Raten die Rechnung ab. Dabei handelt es sich um einen Konsumentenkredit. Klarna tritt in Vorkasse und begleicht für euch die Rechnung. Im Gegenzug fallen hierfür Zinsen an. Ein Ratenkauf funktioniert innerhalb der App nur für Kaufbeträge bis maximal 200 Euro. Wenn ihr größere Kaufbeträge habt, so müsst für jeden Einkauf einen eigenen Vertrag mit Klarna abschließen. Die Raten müsst ihr in jedem Fall innerhalb von 24 Monaten bezahlen. Für jede Monatsrate fallen 0,45 € Gebühren an. Zuzüglich fallen Zinsen an. Diese variieren je nach Laufzeit und können maximal 11,95% p.a. betragen. Klarna unterscheidet zwischen festen Ratenzahlungen und flexiblen Ratenzahlungen. Bei festen Ratenzahlungen müsst ihr mit 9,90% pro Jahr Zinsen rechnen. Bei flexiblen Ratenzahlungen hingegen mit 11,95% pro Jahr.

Bargeldlos bezahlen mit eure Smartphone

Neben den flexiblen Zahlungsmöglichkeiten bietet euch die Klarna Karte die Freiheit einer bargeldlosen Bezahlung. Wenn ihr ein Smartphone mit Apple Pay habt oder Google Pay könnt ihr die Karte einfach registrieren und ab sofort per Smartphone bezahlen. Mehr dazu im nächsten Abschnitt.

Zahlungsfrist verlängern

Ihr könnt die Zahlungsfrist verlängern. Dies geht direkt in der App. Sofern Klarna dem zustimmt wird die alte Zahlungsfrist aufgehoben und ihr bekommt mehr Zeit die Rechnung zu begleichen.

Klarna Karte mit Apple Pay und Google Pay

Wie bereits erwähnt könnt ihr problemlos mit Google Pay oder Apple Pay bezahlen, wenn ihr die Klarna Karte registriert habt. Das geht dann auch mit Apple Watch oder eurem iPad. Mehr zu Apple Pay findet ihr hier. Auch Google erlaubt Smartphones und Android-fähigen Geräten die Zahlung mittels der Klarna Karte. Hier gibt es mehr Informationen zu Google Pay.

Klarna Card mit Google Play
Klarna Card mit Google Pay (c) klarna.com

Klarna Karte holen – So geht's

Wenn ihr Interesse an einer Klarna Karte habt, so wird für euch dieser Abschnitt besonders interessant. Wir erklären euch in diesem Absatz Schritt für Schritt, wie ihr eine Klarna Karte für euch beantragt:

  1. Geht zunächst auf die Seite von Klarna: Hier klicken
  2. Klickt auf Hol Dir die Klarna Card
  3. Auf der nächsten Seite müsst ihr eure Email Adresse eingeben
  4. Ihr erhaltet einen Login Link. Meldet euch in euer Postfach an und klickt in der Email auf den Link
  5. Gebt eure persönlichen Daten ein. Achtet darauf, dass die Daten korrekt sind, da eure Bonität geprüft wird.
  6. Ihr müsst auch eure Kontodaten eingeben und für die Lastschrift freischalten
  7. Wenn eure Daten geprüft wurden, erhaltet ihr innerhalb von 5 Werktagen eure Klarna Card per Post. Diese könnt ihr sofort nutzen. Jedoch müsst ihr vor dem kontaktlosen Bezahlen einmal die PIN eingeben, damit diese vollständig freigeschaltet wird.

Wieviel kostet die Klarna Card?

Sie ist komplett kostenlos. Jahresgebühren, Freischalt- oder Registrierungsgebühren kommen nicht auf.

Ich erhalte keine Klarna Card: Die Voraussetzungen

Zunächst einmal solltet ihr wissen, dass nur Personen ab 18 Jahren die VISA Karte beantragen können. Zudem funktioniert Klarna nur deswegen, da die Firma für euch die Rechnungen im voraus begleicht. Natürlich möchte sie daher von euch möglichst große Sicherheit, dass ihr die offene Rechnung auch begleicht. Dies versucht Klarna mithilfe der Bonitätsprüfung zu lösen. Auch weist Klarna darauf hin, dass ihr mindestens eine Bestellung mit Klarna getätigt haben solltet. Ihr erhöht also eure Chance, indem ihr in einem Onlineshop Klarna als Zahlart auswählt und die Rechnung pünktlich bezahlt.

Klarna Card im Ausland

Die Karte funktioniert glücklicherweise auch im Ausland wie eine VISA Karte üblicherweise dies tut. Dabei fallen keine zusätzlichen Gebühren an. Auch bleibt ihr von Wechselkurszuschlägen verschont.

Klarna smooth nennt sich der neue Service (c) klarna.com

Wichtige Fragen zur Klarna Card

Kann ich mit der Klarna Card Bargeld abheben?

Nein. Leider könnt ihr bei dieser VISA Karte kein Bargeld auszahlen lassen. Klarna begründet dies mit einer bargeldlosen Zukunft. Wir glauben eher, dass dies für Klarna keinen Mehrwert hätte und schlichtweg sich nicht rentiert.

Kann ich die Karte sofort nutzen?

Ja,sie funktioniert bereits beim Erhalt per Post. Wenn ihr die Karte mit Apple Pay oder Google Pay oder sonst kontaktlos benutzen wollt, müsst ihr zuvor einmal mit PIN bezahlen. Nur so wird sie vollständig bezahlt.

Sicherheitscode – Was ist das und wie erhalte ich den?

Die neuen Sicherheitsvorschriften (PSD2) verlangen von Klarna erhöhte Sicherheitsmechanismen für euch. Ihr müsst daher einen eigenen Sicherheitscode festlegen, um die App weiterhin zu nutzen. Wenn ihr dies noch nicht erledigt habt, öffnet einfach die Klarna App. Auf der Startseite sollte ein Banner erscheinen. Klickt auf diesen und legt im weiteren Verlauf euren Sicherheitscode fest. Diesen müsst ihr euch merken, da ihr damit die Transaktionen validiert.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Blog. Setzte ein Lesezeichen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.