Litecoin – kleiner Bruder vom Bitcoin?

Der Bitcoin ist Euch wahrscheinlich allen weitgehend bekannt. Allerdings gibt es unzählige alternative Kryptowährungen, dass es mittlerweile schwierig ist, alle im Blick zu behalten. Deshalb stellen wir euch heute den Litecoin (LTC) vor. Dies ist ein sogenannter Altcoin (Alternative zum Bitcoin) und verhält sich in manchen Bereichen ähnlich oder gleich, aber in anderen Bereichen auch wieder unterschiedlich.

Was unterscheidet die Kryptowährung?

2011 war das Gründungsjahr. 2 Jahre nach dem Erschaffen vom Bitecoin kam Charlie Lee auf die Idee eine ähnliche Kryptowährung einzuführen, welche allerdings systematisch schlanker und leichter gestaltet ist. Die Steuerung erfolgt ebenso dezentral, was die Sicherheit und Unabhängigkeit der Inhaber erhöht. Es handelt sich hierbei auch um ein deflationäres System, bei dem es eine maximale Anzahl an auszugebenden Coins gibt. Die maximale Anzahl beläuft sich hierbei um 84 Millionen LTC insgesamt. Glücklicherweise ist es möglich einen Teil eines Coins zu erwerben. Also sind diese 84 Millionen Coins nochmal in Stückelungen zu beziehen. Die kleinste Einheit ist hierbei 0,0000000001 Litoshi.

Kryptowährung
fjdslköjfkldfds fdskfjsdlkjf jfdklsjfklsdjflksdj

Aktuell werden alle 2,5 Minuten 25 Litecoins ausgegeben. Dieser Ausgabewert halbiert sich allerdings immer nach Ausgabe von 840.000 Tokens. Dieses deflationäre System kann auf lange Sicht dazu führen, dass durch die begrenzte Menge der Preis start ansteigen wird, wenn die jeweilige Kryptowährung stark genutzt wird. Das führt auch direkt zu einem Problem: Den Weg für Transaktionen in der Realwirtschaft hat der kleine Bruder im Gegensatz zu seinem großen Bruder noch nicht geschafft. Zudem gibt es eine riesige Konkurrenz in Sachen Kryptowährungen und eine Vielzahl an Altcoin.

Was müsst Ihr bei der digitalen Währung wissen?

Es ist bei den LTC bzw. generell bei den meisten Kryptowährungen darauf zu achten, dass diese einer extremen Volatilität unterliegen. So hat sich der Wert des Litecoin, während des Coronacrash an der Aktienbörse mehr als halbiert. Das liegt auch daran, dass es sich hierbei neben einer Währung auch um ein Spekulationsobjekt für Anleger handelt. Und da die Zukunft in unserer schnell wandelnden Welt, auch in Fragen Kryptowährungen ungewiss ist, ist der Erwerb eines Token auch immer mit einem gewissen Risiko verbunden. Zudem solltet Ihr darauf achten, dass es sich hierbei immer noch um den kleinen Bruder vom Bitcoin handelt, der auch im Coronacrash abgestürzt ist, sich allerdings wesentlich schneller erholt hat. Der Fokus der Öffentlichkeit hat den Weg zum kleinen Bruder also noch nicht ganz erreicht. Es kommt dazu, dass in unserer digitalen Welt tagtäglich eine große Anzahl von verschiedenen Innovationen vorgestellt werden. So kann es auch sein, dass etwas neues kommt, was die momentane Gestaltung der Kryptowährungen ablöst.

Bitcoin, Ethereum und andere Konkurrenten

Zudem gibt es, wie bereits angesprochen eine Vielzahl an weiteren Kryptowährungen und auch verschiedene Großunternehmen und Zentralbanken scheinen sich dieses lukrative Geschäft zur Aufgabe zu machen. Am bekanntesten ist in diesem Punkt wohl die Libra. Das ist die Kryptowährung, welche Facebook auf den Markt bringen will. Diese wäre allerdings planmäßig an eine reale Währung gekoppelt, was die Volatilität extrem senken würde. Dies bietet als reines Zahlungsmittel natürliche enorme Vorteile und die Libra könnte in starke Konkurrenz zu den eingesessenen Kryptowährungen treten. Aber auch die Zentralbanken, wie z.B. die europäische Zentralbank oder die chinesische Zentralbank wollen in diesem Sektor eintreten. Dazu kommen noch der Ripple und der Ethereum um damit die bekanntesten aufzuzählen. Insgesamt befinden sich über 2000 Kryptowährungen auf dem Markt.

Vision der Kryptowährung Litecoin

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass der Litecoin auf jeden Fall eine spannende Kryptowährung für die Zukunft ist. Der Markt für diese neuen Währungen ist allerdings stark ausgeprägt und viele versuchen auch einen Teil des Ganzen für sich zu beanspruchen. Somit ist der Altcoin noch ein Objekt, welches im Schatten seines Bruders steht, aber durch die einfachere und schlankere Gestaltung ist es möglich, dass auch dieser sich durchsetzen kann. Die genaue Antwort werden wir erst in der Zukunft erfahren

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Blog. Setzte ein Lesezeichen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.