Eine gute Bonität ist immer wichtig beim beispielsweise Onlineshopping per Rechnung, wenn ein Handyvertrag abgeschlossen wird oder ein Bankkonto eröffnet werden soll. Auch wenn ein Kreditwunsch ansteht, wird eine sogenannte Bonitätsprüfung durchgeführt, um die Kreditwürdigkeit des Interessenten zu prüfen.

Die Bonitätsprüfung
Die Bonitätsprüfung sorgt in vielen Fällen für eine Ablehnung oder Annahme eines Vertrages

Was ist eine Bonitätsprüfung?

Bei einer Bonitätsprüfung geht es darum, die Kreditwürdigkeit eines Kreditnehmers zu überprüfen, also zu bewerten. Kreditinstitute sind hierzu verpflichtet – das ist eine gesetzliche Bestimmung. Verschiedene Kriterien werden in Betracht gezogen, wozu die finanzielle und berufliche Situation des Interessenten gehören. Um ein individuelles Kreditausfallrisiko gering zu halten, informieren Kreditunternehmen sich über die Bonität bei der Schufa = Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung.

Wie kann die eigene Bonität verbessert werden?

  • Es ist wichtig, dass Zahlungen stets pünktlich beglichen werden. Jede Kredithistorie wird bei der SCHUFA vermerkt
  • Wenn Ratenzahlungen das vereinbarte Zahlungsminimum überschreiten, also mehr gezahlt wird, als vereinbart wurde, wird dies als guten Willen deklariert, die Schulden schneller abzubezahlen
  • Es sollte beim Abtragen der Beträge immer der größte Schuldenposten die höchste Priorität haben
  • Wichtig ist auch, zu versuchen ein möglichst niedriges Zinsniveau zu bekommen. Ein gutes Argument kann hier sein, dass die Schulden somit schneller abgebaut werden können
  • Keine weiteren Konten eröffnen. Wenn festgestellt wird, dass jemand wahllos Konten eröffnet hat, erscheint dies nicht besonders seriös
  • Auch die Beantragung von mehreren Kreditkarten kann negative Auswirkungen auf die Kreditwürdigkeit haben
  • Verbraucher, die ihre Einkäufe immer bar bezahlen, behalten besser die Übersicht über die Ausgaben
  • Oft ist es auch ratsam einen Budgetplan zu erstellen – so sind die monatlichen Ein- und Ausgaben immer genau ersichtlich
  • Achtung vor Kreditkartenfallen! Hier heißt es dann gerne: Die Abrechnungen erfolgen immer ganz bequem nur einmal monatlich. Doch, sprengt dieser Vorgang dann meist den mal aufgestellten Budgetplan
  • Zu guter Letzt sei noch gesagt, dass es für eine gute Bonität wichtig ist, die Kreditkartenabrechnungen und die Kontenabrechnungen immer auf eventuelle Fehler zu überprüfen und diese dann umgehend dem Kreditinstitut zu melden.
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Blog. Setzte ein Lesezeichen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.