In Verbindung mit einem Girokonto bei der EthikBank ist auch eine Mastercard Kreditkarte erhältlich. Beträgt der Kontoumsatz im Jahr mehr als 4000 € fallen für die Kreditkarte keine Gebühren an. Durch die Nutzung der Karte werden von der Ethikbank ethische und soziale Projekte gefördert.

Funktionen und Leistungen der MasterCard

Bezahlen und Geld abheben

Das Abheben von Bargeld mit der MasterCard der EthikBank ist sehr kostspielig. Allerdings werden beim Geldabheben im Inland keine Gebühren erhoben. Das gilt jedoch lediglich für die Girocard nicht für die Mastercard. Es werden 2 % vom Umsatz für jedes Geldabheben mit der Girocard. Das gilt sowohl im In- als auch im Ausland. Die Gebühren betragen mindestens 2,50 € je Transaktion. Wird Geld außerhalb von Europa abgehoben, kommen auf die Gebühren noch Fremdwährungskosten hinzu. Das bageldlose Bezahlen erfolgt hingegen an über 30 Millonen Stationen weltweit kostenlos. Für die Währungsumrechnung fallen außerhalb Europas eine zusätzliche Gebühr in Höhe von 1 % des Umsatzes an.

Es können mit der gebührenpflichtigen Girocard bis zu 5000 € wöchentlich kostenlos in Deutschland abgehoben werden. Die Girocard kann allerdings nur in Europa verwendet werden. Es fällt eine Gebühr in Höhe von 1 % für Abhebungen außerhalb von Deutschland an. Auch hier gibt es wieder eine Mindestgebühr. Auch für das Einzahlen von Geld auf das Girokonto wird eine Gebühr erhoben. Je angefangenem Umsatz in Höhe von 5000 € wird eine Gebühr in Höhe von 7,50 € erhoben.

Preise und Kosten des MasterCards

Für die EthikBank Mastercard Kreditkarte wird jährlich eine Gebühr in Höhe von 35 € fällig. Jedoch entfällt die Gebühr, wenn ein Konsumumsatz im Jahr in Höhe von 4000 € übersteigt.
Die Mastercard der Ethikbank ist an das Girokonto der Ethikbank gebunden. Wird bei der Ethikbank ein Konto eröffnet, besteht die Möglichkeit eine Debitkarte (Girocard) zu erhalten. Für diese Fallen jährlich 15 € Gebühren an. Mit der Girocard kann an 19.000 Geldautomaten des Bankcard Servicenetzes in ganz Europa kostenlos Geld abgehoben sowie an elektronischen Kassen gezahlt werden. Für das Girokonto fallen Gebühren an. Im ersten Jahr betragen diese zwei Euro im Monat. Im Anschluss steigen die Gebühren auf 8,50 € im Monat an. Von einem Scnäppchen kann hier nicht die Rede sein. Aber die Produkte gehören zu einer Bank, die einen hohen Wert auf Nachhaltigkeit legt.

Vor- und Nachteile der Mastercard der Ethikbank

Vorteile

  • Im ersten Jahr ist sowohl Kredit- als auch Girokarte kostenlos.
  • Für das bargeldlose Bezahlen stehen weltweit 30 Millionen Stellen zur Verfügung
  • Die EthikBank fördert weltweit soziale sowie ethische Projekte. Es wird dabei besonders auf Nachhaltigkeit und Umweltschutz geachtet
  • In Europa ist das bargeldlose Bezahlen kostenlos
  • Mit Hilfe von Mastercard ID-Check erfolgt das Bezahlen im Internet relativ sicher

Nachteile

  • Für alle Bargeldverfügungen werden Geühren erhoben
  • Die Mastercard ist lediglich in Verbindung mit der kostenpflichtigen Girokarte erhältlich
  • Ab dem zweiten Jahr muss im Monat ein Umsatz in Höhe von 4000 € für die kostenlose Kreditkarte erfolgen
Die Mastercard der Ethikbank

Fazit: Kostspielige Kreditkarte für Personen, die wissen was sie möchten

Die Produkte der EthikBank sind für jene, die für die Prinzipien der Bank einstehen. Die Bank eignet sich für eher vornehmlichere Personen, welche Ihr Geld nicht in der Atomkraft, Rüstungsindustrie oder in der Kinderarbeit angelegt sehen möchten. Das Konto bietet weder attraktive Sonderkonditionen, noch ist es günstig. Die Bank bietet jedoch eine hohe Transparenz, sodass die Kunden genau nachvollziehen können, in welche Projekte investiert wird. Beim globalen Zahlungsverkehr gibt es durch die Kombination von MasterCard und Girokarte keine Einschränkungen. Neben bargeldlosem Bezahlen ist sind auch Bargeldabhebungen möglich. Es stehen unterschiedliche Kontomodelle zur Verfügung. Bei der Ethikbank erhalten auch Oersonen mit negativer Schufa eine Girokarte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.