Die NGOs empfehlen die Nutzung der Girokonten der EthikBank, da die Bank nicht in Atomkraft, Kriegswaffen sowie Kohlekraft investiert. Doch welche Konditionen hält die Bank für ihre Nutzer bereit? Gibt es Risiken, solltet ihr euch für das ethische Konto entscheiden? Wir erläutern das Wichtigste zum Thema „Girokonto bei der EthikBank“, damit ihr euer Geld stets nach euren Wünschen anlegen könnt. Los geht's.

Funktionen des Girokontos

Um das Bankkonto auch gern zu nutzen, muss es vor allem bequem und sicher sein. Mit der EC-Karte des Girokontos könnt ihr an über 19.000 Geldautomaten abheben. Außerdem bieten Services wie Einzelhandel an, beim Einkauf bequem Geld abzuheben. So wird der gesamte Vorgang erleichtert, sollte mal kein Geldautomat in der Nähe sein. Um zusätzlich Einzahlungen vorzunehmen, stehen die Filialen der Reisebank zur Verfügung.

Auch ein Online-Banking ist möglich, was vor allem den Überblick in die Umsätze sowie die Überweisungen in sofortiger Ausführung ermöglicht. Ihr erhaltet beim Abschluss des Girokontos eure Legitimationsdaten, mit denen ihr eure Online-Kontoführung einrichten könnt. Wer überweist heutzutage auch noch per Überweisungsschein in einer Sparkasse? Überweisungen sind übrigens kostenlos innerhalb Deutschlands sowie anderen EU-/EWR-Ländern und der Schweiz. Daueraufträge sind ebenfalls in der Grundgebühr der EthikBank enthalten.

Zu eurer Girokarte gibt es eine Mastercard dazu. Das fühlt sich vor allem für junge Leute sehr attraktiv an, bietet aber vor allem auch Vorteile im Ausland. Die kostenfreie Kreditkarte braucht jährliche Umsätze von mindestens 4.000 Euro, da andernfalls doch Gebühren anfallen könnten.

Wissenswert: Partner können ein Gemeinschaftskonto eröffnen. Diese können ebenfalls per Online-Banking gesteuert werden und ermöglicht gemeinsame Aus- und Abgaben leicht zu überwachen.

Sollte am Ende des Geldes noch so viel Monat vorhanden sein, dann bietet die EthikBank selbstverständlich etwas Geld in Form eines günstigen Dispokredits zur Überbrückung an. Eine gewisse Bonität wird vorausgesetzt, sowie die Zusage der EthikBank.

Ethikbank

Preise und Kosten des Girokontos

Die Preise für Konten können weit auseinander gehen. Deshalb ist es wichtig, die Girokonto-Modelle der EthikBank mal etwas genauer unter die Lupe zu nehmen. Hier wird unterteilt in Leute von 18 bis 23 Jahren und Menschen ab 24 Jahren. Die Kontoführungsgebühr für junge Erwachsene liegt bei 2,00 Euro pro Monat. Bei Erwachsenen ab 24 Jahren unterteilt sich das in die Dauer der Zugehörigkeit. Bestandsneukunden erhalten von der EthikBank einen sogenannten Klimarabatt, welcher ein Jahr lang Bestand hat. In dieser Zeit zahlt ihr ebenfalls 2,00 Euro pro Monat. Nach einem Jahr erhaltet ihr das normale Girokonto der Bank, welches monatlich eine Gebühr von 8,50 Euro einfordert.

Je nach Girokonto fallen weitere Gebühren an oder entfallen eben. Der TAN-Generator für das Online-Banking kostet in jedem Fall 20,00 Euro. Nutzt ihr alternativ SMS-TAN oder auch Push-TAN Verfahren, dann fallen jeweils nochmal 12 Cent an für jede einzelne TAN, die generiert wird. Pro Debitkarte fallen pro Jahr nochmal 15,00 Euro bei dem normalen Girokonto an. Das Klimakonto und das Konto für junge Erwachsene kriegen ihre Karte kostenfrei. Für die zweite Karte muss das junge Girokonto allerdings nun auch 15,00 Euro zahlen.

Eine Mastercard kostet pro Jahr 35,00 Euro für das normale und das junge Girokonto, sollten keine Kontobewegungen von mindestens 4.000 Euro vorzuweisen sein. Das Klimakonto bleibt auch hier in dem einen Jahr verschont.

Zu beachten: Auch im Ausland oder bei Bestellungen über die Reisebank können weitere Kosten anfallen. Die EthikBank bietet eine gute Übersicht zu den einzelnen Konditionen der drei Girokonten. Hier könnt ihr alles auf einen Blick miteinander vergleichen.

Risiken der EthikBank

Dank des ethischen Auftretens ist das Risiko der EthikBank recht gering. Sie weisen kaum nennenswerte Kreditausfälle in den Büchern auf und wachsen kontinuierlich. Die Liquidität der Bank ist nennenswert, sowie der Kerngedanke, keine Gelder in Atomkraftwerke, Kernkraftwerke und das Militär zu stecken.

Wer sich für die EthikBank entscheidet, legt sein Geld sicher an. Sie haben sich neben eigenen Sicherheitsvorkehrungen zusätzlich den Sicherheitseinrichtungen des Bundesverbandes der Raiffeisenbank e.V. und der Deutschen Volksbanken angeschlossen. Außerdem wird empfohlen, für das TAN-Verfahren am Smartphone ein altes Handy ohne Internetzugang zu nutzen. So bleiben auch Überweisungen und Co. stets sicher.

Tipp: Sollte die Nutzung eines separaten Telefons nicht in Frage kommen, solltet ihr zumindest eine gute Anti-Viren-Software benutzen. So sichert ihr eure Transaktionen noch einmal zusätzlich ab. Da Smartphones jedoch 24/7 mit dem Internet verbunden sind, ist es für Hacker einfacher, schneller an die gewünschten Daten zu kommen.

Wer sich einmal verschuldet, der wird auch bei der ethischen Bank nicht im Stich gelassen. Das MikroKonto kommt hier in Frage, bei dem Kontopfändungen keine Chance haben. Das Konto kostet monatlich zwar 12 Euro, schützt seine Kunden jedoch ideal vor Kontoüberziehungen, Lastschriftrückziehungen sowie Pfändungen und Gutschriften an Dritte.

Das eigene Werbevideo der Ethikbank auf Youtube

puls Reportage, in der die Ethikbank vorkommt

Fazit

Das Girokonto lohnt sich vor allem für die Menschen, die sich stark für die Allgemeinheit engagieren. Da die Kontoführungsgebühren etwas höher sind, ist es eher für im Beruf gefestigtere Menschen gedacht. Junge Leute können das Konto allerdings auch zu einem attraktiven Preis nutzen – andere Banken hingegen bieten kostenlos Konten an. Die EthikBank gehört zu einer der teuersten Banken, jedoch mit einem moralisch unbedenklichen Hintergrund. Wer etwas Gutes tun möchte und beispielsweise keine Waffen finanzieren will, der ist mit dem Girokonto dieser Bank ideal bedient.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.