Paypal ist einer der weltweit beliebtesten Online Bezahldienste. In Deutschland gibt es kaum mehr einen Onlineshop, der nicht Paypal nutzt. Die Vorteile liegen auf der Hand: Geld sekundenschnell überweisen – von einem Paypal Konto auf ein anderes – und das weltweit. Private Überweisungen sind häufig kostenlos. Wer mit Paypal Waren bezahlt bei einem Händler, für den übernimmt meist der Händler die Gebühren. Damit hat sich Paypal sehr beliebt gemacht. Negativ hingegen war das Überweisen vom Paypal Konto zum Bankkonto. Wer sein Geld vom eigenen Paypal Konto gerne auf sein eigenes Bankkonto überweisen wollte, musste häufig zwei bis drei Werktage warten, bis dieses endlich angekommen ist. Doch, Achtung: Nun überweist ihr Geld von Paypal zum Bankkonto in Minuten! Bisher funktioniert dieser neue Service noch nicht für alle Kunden. Zudem werden Händler bisher bevorzugt behandelt. Doch wir bereiten euch schonmal vor und informieren euch zu diesem neuen Geld-Transfer-Service. Wie das genau geht und was nötig ist, erfahrt in in diesem Beitrag.

Geld von Paypal auf das eigene Bankkonto transferieren in wenigen Minuten – So geht's

  1. Meldet euch bei paypal in eurem Konto an
  2. Klickt auf „Geld senden“ auf der Startseite
  3. Wählt das Bankkonto oder eure Bankkarte aus, auf dem ihr Geld senden wollt
  4. Gebt die Höhe des Betrags ein, das ihr senden wollt und klickt aus „Weiter“
  5. Kontrolliert den Betrag und das Konto nochmals und sendet das Formular ab, wenn ihr einverstanden seid.

Paypal verspricht, das Geld wird in wenigen Minuten auf euer Bankkonto transferiert.

Wie funktioniert der Instant-Transfer?

Um den Geldtransfer innerhalb von Minuten zu erledigen nutzt Paypal einen kleinen Trick mit SEPA-Echtzeitüberweisungen. Diese Art des Geldtransfers ist erst seit kurzem möglich. SEPA Lastschriften werden in wenigen Minuten erledigt. Streng genommen handelt es sich daher um keine Überweisung, die Paypal vornimmt, sondern um eine Erzeugung einer SEPA Lastschrift. Ihr als Kunden von Paypal merkt davon jedoch kaum etwas, außer dass euch das Geld innerhalb kürzester Zeit zur Verfügung steht. Natürlich steht euch der Betrag, den ihr auf euer Konto transferiert nicht mehr bei Paypal zur Verfügung. Dieses wird dann aus eurem Paypalkonto ausgebucht.

1% Gebühren – Das kostet das Blitz-Überweisen von Paypal zum eigenen Konto

Für den neuen Dienst lässt sich Paypal jedoch bezahlen. Im gegensatz zu den kostenfreien Überweisungen, die bisher üblich waren, werden mit dem Instant-Transfer 1% der Geldsumme erbeten. Bis zu 10 Euro kann ein solcher Blitztransfer kosten. Die Kosten hängen ab vom Betrag, den ihr transferiert. Mindestens 25 Cent jedoch kostet der Service. Nachfolgend findet ihr einige Beispiele:

BetragGebühr
1 € 0,25 €
100 €1 €
1.000 €10 €
10.000 €10 €
Instant-Transfer von Paypal
Geld von Paypal auf das eigene Konto in wenigen Minuten ist jetzt möglich

Für wen lohnt sich Instant-Transfer?

Wer es besonders eilig hat, hat endich eine Möglichkeit, schnell sein Geld auf das eigene Bankkonto zu transferieren. Damit könnt ihr schnell das Geld nutzen für neue Käufer, um Rechnungen zu bezahlen, oder euer Bankkonto auszugleichen. Besonders bei letzten beiden kann es sich lohnen, das Geld gegen gebühr schneller zu transferieren. Denn so entstehen keine hohen Mahngebühren für verspätet gezahlte Rechnungen, Zinsen oder Rücklastschriftgebühren. Oft überwiegen diese die Gebühren, die Paypal für den Instant-Transfer in Rechnung stellt.

Weitere Informationen findet ihr hier.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Blog. Setzte ein Lesezeichen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.