Welche N26 Konten gibt es?

N26 bietet verschiedene Konten an, die sich in ihren Leistungen unterscheiden. Die Konten kosten monatlich unterschiedlich viel. Grundsätzlich unterscheiden sich die Konten dadurch, ob ihr das Konto geschäftlich oder privat nutzen wollt, welche zusätzlichen Leistungen ihr in Anspruch nehmen wollt (zB. Persönlicher Kundenberater) und wie es um eure Bonität bestellt ist. In diesem Abschnitt stellen wir euch die Privatkonten vor. Im nächsten Abschnitt findet ihr die Geschäftskonten von N26. Damit ihr eine gute Übersicht erhält, fassen wir für euch die Leistungen und monatlichen Preise für Privatkonten zusammen:

Private N26 Bankkonten im Überblick

KontoN26N26 YOUN26 MetalN26 Flex
Preis pro Monat0,00 €9,90 €16,90 €6,00 €
Bargeld abheben (im Inland)KostenlosKostenlosKostenlosJa
Kostenlos Bargeld abheben im AuslandNicht kostenlosKostenlosKostenlos
Kostenfreie Zahlung in jeder WährungJaJaJaJa
Konto verfügbar bei schlechter BonitätNeinNeinNeinJa
Weitere Leistungen– Versicherungsleistungen von der Allianz
– Vergünstigungen und Angebote ausgewählter Partner
– Persönlicher Kundensupport
– Versicherungsleistungen von der Allianz
– Vergünstigungen und Angebote ausgewählter Partner
– Zugang zur „Metal“-Erfahrung

Freie Farbauswahl beim N26 YOU Konto & N26 Metal Konto

Eine Besonderheit bei den N26 YOU Konten und Metal Konten ist die eingeschränkt freie Farbwahl der Bankkarte. Pragmatisch betrachtet mag dieses „Gimmick“ fragwürdig sein. Wer dennoch Wert auf ein wenig „Individualität“ legt, mag diese Konten dennoch dem kostenfreien N26-Konto vorziehen. Folgende Farben werden euch angeboten:

N26 YOUN26 Metal
rosasandfarben
dunkelgrautürkis
blau
rosa
silber
kohlegrau

Fürs Business – Das N26 Geschäftskonto

Mittlerweile bietet N26 nicht nur Privatkonten an, sondern auch endlich Geschäftskonten. Wer also ein Business durchführt (Selbstständigkeit zB.) kann bei dieser Bank ein Konto für diesen Zweck eröffnen. In diesem Abschnit stellen wir euch die Businesskonten vor und vergleichen diese. Dabei ist anzumerken, dass Geschäftskonten zwar auch privat genutzt werden können, es also ein Mischkonto sein kann. Auf diese Weise eignen sich solche Konten gerade für Gründer oder Geringverdiener. Dennoch: Wer auch ein größeres Business durchführt findet bei diesen Businesskonten eine echte Alternative zu den Konten von größeren etablierten Banken. Nachfolgend findet ihr Konten in der Übersicht.

N26 Geschäftskonten im Überblick

Ein N26 Konto eröffnen in 10 Minuten – So geht's

Das neue N26 Konto ist sehr schnell eröffnet – Wir haben es getestet! Ich nicht einmal 10 Minuten könnt ihr euer eigenes Konto eröffnen. Wir zeigen euch, wie das schnell geht und was ihr benötigt.

Das braucht ihr, um ein Konto zu eröffnen:

  • Ein Smartphone (mit gültiger SIM-Karte, Kamerafunktion)
  • Internetverbindung (Wir empfehlen eine WLAN-Verbindung)
  • Personalausweis oder Reisepass (auf Gültigkeit achten!)

Schritt für Schritt zum eigenen Konto

Ihr benötigt dazu jedoch eine Internetverbindung, damit der Videocall funktioniert.

Validierung per Video – Ein Erfahrungsbericht

Aus eigener Erfahrung können wir euch mitteilen, wie ein Videocall zwecks Identitätsüberprüfung abläuft. Wenn ihr ein Konto eröffnet, kommt ihr um diese nicht herum – egal ob privat oder geschäftlich! Dabei wird der Videocall intern in der N26 App durchgeführt. Weder nutzt sie externe Apps wie Whatsapp oder einen konventionellen Videocall per Android oder iOS. Das bedeutet also, dass ihr euch die App herunterladen und installieren müsst. Ihr erhaltet einen Link, nachdem ihr euch für ein Konto entschieden und eure privaten Informationen zur Kontoeröffnung eingegeben habt (Siehe Schritt 3).

Und so läuft ein Videocall ab

Nachdem ihr die App heruntergeladen und installiert habt, müsst ihr euch anmelden. Die Anmeldedaten legt ihr schon bei der Registrierung fest. Dann erfolgt ein Hinweis von N26 in der App, dass ihr euch auf einen Videoanruf vorbereiten solltet.

Kurzer Hinweis: Auch wenn wir hier von „wir“ schreiben, so handelt es sich natürlich nur um eine Person. Damit der Beitrag konsistent bleibt, schreiben wir jedoch nicht in der Ich-Form, sondern in der Wir-Form.

Vorbereitung

  • Legt euren Personalausweis oder Reisepass bereit auf einen Tisch
  • Legt Mützen, Masken oder Caps ab, sodass euer Erscheinungsbild dem Foto auf dem Personalausweis oder Reisepass gleicht.
  • Sorgt für eine sichere Internetverbindung (zB. WLAN)
  • Sorgt für ausreichend Licht in eurer Umgebung
  • Reinigt die Kameralinse
  • Sorgt für eine ruhige Umgebung (wir waren in einem Cafe…)

Unser Videocall

Wir haben uns vorbereitet und drückten den Button für „Los geht's“. Die App suchte nach dem nächsten freien Mitarbeiter. Nach nur wenigen Sekunden wurden wir mit jemanden verbunden, der sich als Mitarbeiter von N26 vorstellte. Wir bekamen auch gleich den Herrn zu Gesicht im Minifomat auf unserem Display. Nach einer kurzen Vorstellung wurden wir gebeten unsere Email Adresse zu nennen und unser Gesicht frontal vor die Kamera zu halten. Der Mitarbeiter machte einen Schnappschuss. Daraufhin wurden wir gebeten das Ausweisdokument (bei uns ein Personalausweis) auf einen Tisch zu legen und die hintere Kamera darauf zu halten. Wieder erfolgte ein Schnappschuss. Dann wurde die Rückseite fotografiert.

Abfrage der Identität

Schließlich wurden wir nach unseren privaten Daten (Geburtsdatum, Telefonnummer, Personalausweisnummer) zu nennen. Danach wurde unser Personalausweis geprüft. Wir mussten sowohl Vorderseite wie auch die Rückseite vor die Kamera zu halten und zu bewegen, bis die Wasserzeichen sichtbar wurden. Im Anschluss wurden wir gefragt, ob uns jemand zur Kontoeröffnung gebracht hätte und ob wir die Eröffnung selbst durchgeführt hätten. Wir bestätigten, dass wir ohne fremde Hilfe und in eigenem Willen das Konto eröffnen wollten. Das Konto wurde danach freigeschaltet. Nach einem höflichen Abschied wurde der Videocall beendet und wir blieben in der N26-App, um unseren persönlichen Code für Überweisungen zu erstellen.

Für wen lohnt sich ein N26 Konto?

Die Vorzüge liegen auf der Hand: Mit einer problemlosen und schnellen Registrierung, moderner Bezahlapp und sehr einfacher Kontohandhabung eignet sich ein Konto für jeden, für den das moderne Bezahlen ausschlaggebend ist. Solange ihr nicht auf einen Kundenberater in einer Filiale angewiesen seid und die klassischen Leistungen einer Filialbank (Vermögensberatung, Produktverkauf, Immobilienkauf, etc.) außen vorlassen könnt, findet ihr bei N26 eine moderne Variante einer Direktbank. Jeder, der „nur“ ein Konto haben möchte und unkompliziert Zahlungen durchführen möchte, findet bei N26 eine gute Alternative.

Voraussetzungen, um ein N26 Konto zu eröffnen

Die Voraussetzungen, um ein Konto bei N26 zu eröffnen, sind recht niedrig. Ihr müsst 18 Jahre alt sein und über einen registrierten Wohnsitz verfügen. Zudem müsst ihr über ein Smartphone mit funktionierender SIM Karte verfügen, wenn ihr die Registrierung abschließen wollt.

Wichtige Fragen zum N26 Konto

Wo finde ich meine IBAN und BIC?

Ihr findet eure IBAN und BIC in der App. Öfnnet einfach die App und klickt unten ganz rechts auf den Reiter „Mein Konto“. Nun könnt ihr die IBAN einfach ablesen und auch kopieren.

Was sind N26 Spaces?

N26 Spaces sind Unterkonten eures Hauptkontos. Sie eignen sich zum Aufteilen eures gesamten Betrages. Weitere Informationen zu den Spaces findet ihr hier.

N26 Konto kündigen – so geht's

Wer sein Konto kündigen und auflösen möchte, wird gute Gründe haben. Damit dies klappt, zeigen wir euch, wie ihr es machen solltet.

Kündigen per Email

Am schnellsten küdigt ihr ein N26 Konto per Email. Nutzt dazu einfach das Kontaktformular oder schreibt direkt an den Kundenservice an support@n26.com.

Teilt dem Kundensupport mit, dass ihr kündigen wollt.

  • Nennt euren vollständigen Namen, mit welchem ihr euer Konto eröffnet habt (Vor- und Nachname)
  • Nennt eure IBAN vom N26-Konto, das ihr kündigen wollt
  • Nennt den Zeitpunkt, zu welchem ihr das Konto kündigen wollt (möglich ist auch, wenn ihr „zum nächstmöglichen Zeitpunkt“ schreibt)
  • Schreibt, was N26 mit dem restlichen Guthaben auf eurem Konto tun soll. Wenn es auf ein anderes Konto überwiesen werden soll, nennt die neue IBAN.

Kündigen per Post

Es geht auch klassisch per Post. Folgt den Schritten oben und schreibt den Brief an:

N26 Bank GmbH
Klosterstraße 62
10179 Berlin

Unterschreibt diesen und sendet ihn am besten per Einschreiben los.

Die N26 Bank – Ein steiler Aufstieg

Auch wenn die Bank noch recht jung ist, so hat sie in den letzten drei Jahren eine steile Karriere hingelegt. Im Jahre 2013 wurde diese zu Beginn als Papayer GmbH gegründet. Mit der Wirecard startete sie 2015 in vielen Ländern, darunter Deutschland, Österreich, Irland, Spanien und Italien. Im Jahre 2016 erhielt sie dann die Banklizenz und begann mit dem Investment Banking. Seitdem ist der Siegeszug kaum mehr aufzuhalten. Mittlerweile zählt die N26 3,5 Millionen Kunden weltweit. 2019 war der Unternehmenswert sogar mit 2,3 Milliarden Euro der höchste bei den deutschen Finanz-Startups.

Die Bankleistungen für Privatkunden und Geschäftskunden

Bisher bekannte Probleme mit N26

Eure Erfahrungen mit N26

Wir haben euch in diesem Beitrag nützliche Informationen zusammengefasst und euch die N26 mit ihren Leistungen und Bankkonten näher gebracht. Nützlicher sind jedoch die Erfahrungen, die Kunden und Nichtkunden mit der N26 Bank haben und hatten. Daher bieten wir euch hier eine Plattform, in der ihr eure eigenen Erfahrungen darlegen könnt. Nutzt einfach das Kommentarfeld: Wie sind eure Erfahrungen mit der N26 Bank?

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Blog. Setzte ein Lesezeichen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.