Geld abheben und bezahlen in Dänemark

Dänemark ist sicher für einige von euch ein interessantes Urlaubsziel. Euch erwarten da viele Sehenswürdigkeiten, wie das Wattenmeer, welches von der UNESCO als Weltnaturerbe geschützt ist, sowie die großflächige wunderschöne Natur, welche mit der Architektur der Baukunst der Dänen harmonisiert. Zudem gehört das Königreich auch geographisch sowie politisch der EU an und erleichtert euch somit einiges im Alltag. Dennoch ist die Landeswährung der Dänen eine eigene und daher müsst ihr euer Reisebudget vernünftig einplanen.

Dünen
Dünen an der Nordsee

Könnt ihr in Dänemark auch mit dem Euro bezahlen?

Die Landeswährung in Dänemark ist die dänische Krone. Dabei setzt sich eine Krone aus 100 Öre zusammen. Also ist das so ähnlich wie in Deutschland mit dem Euro und Cent. Möchtet ihr in Dänemark mit über 10.000€ einreisen, müsst ihr darauf achten, dass ihr diesen Betrag dem Zollamt meldet. Sofern ihr sogar mehr als 15.000€ in euren Taschen habt, müsst ihr auch der dänischen Bank Bescheid geben. Anderenfalls können euch hohe Strafen erwarten.

Praktischerweise könnt ihr ihn in Dänemark mit dem Euro bezahlen. Die Akzeptanz für euer europäisches Geld ist fast genau so läufig wie mit den dänischen Kronen. Daher ist es nicht unbedingt notwendig, euer Bargeld in die einheimische Währung umzutauschen. Wer allerdings eine Rundreise plant und dazu auch periphere Ortschaften besuchen möchte, dem empfehlen wir eine bestimmte Menge an dänisches Bargeld immer bei sich zu haben. Außerdem ist es für einige von euch sicher als Souvenir und Andenken schön, dänische Kronen zu besitzen.

Wie tauscht ihr euer Bargeld um?

Im Gegensatz zu seinem skandinavischen Partner Norwegen, sind die Gebühren für das Wechseln von Euro in Kronen geringer. Möchtet ihr im Vorfeld dänische Kronen besitzen, könnt ihr dies auch schon in Deutschland tun. Allerdings würden wir das nicht empfehlen. Immerhin sind die Gebühren für den Währungswechsel in Deutschland zu hoch und damit sind dänische Kronen überteuert, und außerdem benötigt ihr für die Einreise auch kein dänisches Geld. Die Grenzen sind aufgrund des Schengen-Abkommens frei und ihr könnt in den diversen Geschäften mit dem Euro bezahlen. Den ersten Währungsumtausch empfehlen wir dann, wenn ihr in Dänemark angekommen seid. Dort findet ihr in Abhängigkeit zum Wechselkurs bessere Angebote und habt auch viele Händler im Konkurrenzkampf. Somit könnt ihr in den Wechselstuben in den Städten Dänemarks oder auch in Banken euer Euro in dänische Kronen umtauschen. Vergleicht dazu einfach die unterschiedlichen Angebote der Händler.

Die wohl praktischste und günstigste Weise um an Bargeld in Dänemark ranzukommen, ist das Mitführen einer Kreditkarte. Alternativ kann auch mit einer einfachen deutschen EC-Karte an dänischen Bankautomaten Geld abgehoben werden. Zu den Möglichkeiten der Nutzung einer Kreditkarte gehen wir später genauer ein.

Wie sieht das Geld in Dänemark aus?

Der dänische Standard ist im Vergleich zum deutschen teurer. Dafür verdienen die Dänen durchschnittlich aber mehr als wir. Sofern ihr euch also nach Dänemark begibt, solltet ihr je nachdem planen mehr auszugeben, als ihr in Deutschland benötigt. Ihr bekommt für einen Euro etwa 7,47 dkr. Damit ist eine dänische Krone 0,13€ wert (Stand: 26.01.20). Bevor ihr euch auf den Weg in die skandinavischen Inseln macht, solltet ihr allerdings den Wechselkurs vorher überprüfen.

Dänische Kronen
Dänische Kronen und Öre.

Folgende Scheine könnt ihr in Dänemark erhalten:

  • 50 Kronen
  • 100 Kronen
  • 200 Kronen
  • 500 Kronen
  • 1.000 Kronen

Folgende Münzen könnt ihr in Dänemark erhalten:

  • 1 Öre
  • 2 Öre
  • 5 Öre
  • 10 Öre
  • 20 Öre
  • 25 Öre
  • 50 Öre

Bezahlen mit der Kreditkarte – Wie funktioniert das in Dänemark?

Die Kreditkarte ist wohl der praktischste Reisebegleiter. Besonders für diejenigen unter euch, die sehr gerne sehr viel reisen, ist es ratsam sich eine Kreditkarte anzueignen. Wer das schon versucht hat aber aufgrund einer schlechter Bonität bei der Schufa keine bekommt, dem kann hiermit geholfen werden. Grundsätzlich eignet sich eine Kreditkarte hervorragend um eure Geschäfte im Ausland zu tätigen. Dabei solltet ihr aber auf mögliche anfallenden Gebühren achten. Diese unterscheiden sich je nach Kreditkarte, daher solltet ihr unbedingt vor Nutzung eurer Plastikkarte die AGBs kennen.

Auch in Dänemark werdet ihr viele Akzeptanzstellen für bargeldloses Zahlen finden. Daher seid ihr nicht so sehr auf Bargeld angewiesen. Dabei ist es egal, ob ihr mit der EC-Karte oder der Kreditkarte unterwegs seid. Allerdings sind Kreditkarten allgemein günstiger für den Auslandseinsatz als EC-Karten. Insbesondere dann, wenn ihr mit der richtigen Kreditkarte unterwegs seid. In diesem Segment gibt es unzählige Anbieter, die euch Bezahlvorgänge ohne Fremdwährungsentgelt und dem entsprechend auch ohne Gebühren ermöglichen. In diesem Sinne ist auch Mobile Payment ziemlich interessant. Dabei handelt es sich oftmals um eine virtuelle Kreditkarte, die auf eurem mobilen Device abgebildet ist. Das Bezahlen ist in immer mehr Ländern digital.

Geld abheben mit der Kreditkarte in Dänemark

Mit der Kreditkarte Geld abzuheben ist wohl die kostengünstigste Variante in Dänemark. Solltet ihr wirklich dänische Kronen benötigen oder einfach nur besitzen wollen, empfiehlt es sich dann wenigstens einen dänischen Bankautomaten dafür zu nutzen. Da hängen die Kosten wiedermal von den Allgemeinen Geschäftsbedingungen eurer jeweiligen Bank ab. Entweder zahlt ihr pauschal einen Betrag oder relativ zum abgehobenen Betrag. Bei der richtigen Direktbank zahlt ihr für das Abheben im Ausland allerdings gar nichts. Deshalb raten wir euch, die Angebote der verschiedenen Instituten miteinander zu vergleichen. Das Marktangebot ist da sehr verbreitend und daher findet ihr für euch die passende Kreditkarte.

Bezahlen in Dänemark – Zusammenfassung

Eine Reise in Dänemark ist sicher für viele von euch eine interessante Option. Das Land ist geprägt von verschiedenen Sehenswürdigkeiten mit Bergen, Wäldern und Meeren. Da das Land keine allzu große finanzielle Umstellung euch anbietet, könnt ihr ohne große Bedenken die Anreise planen. Für die meisten Geschäfte reichen immerhin euer Geld aus Deutschland. Dennoch ist es vorteilhaft für euch, wenn ihr eine Kreditkarte besitzt. Mit ihr könnt ihr genauso problemlos bezahlen wie mit dem Euro. Außerdem könnt ihr dann auch noch Geld abheben und spart euch somit Kosten für den Währungstausch.

Dänemark Flagge
Die Flagge von Dänemark
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Blog. Setzte ein Lesezeichen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.