Geld abheben und bezahlen in Norwegen

Wenn einige von euch in den skandinavischen Inseln einen Urlaub planen, dann womöglich weil ihn die frische Luft und die Natur anzieht. Das Land Norwegen ist vor allem durch seine wunderschönen Bergen, anmutigen Seen und Flüssen und atemberaubende Polarlichter bekannt. Für jeden Naturfreund ist ein Urlaub im eisigen Land also ein Muss. Denn ihr findet nicht auf vielen Orten in der Welt, wo die Natur mit dem Leben der Menschen so sehr harmoniert, wie in Norwegen.

Fjord
Fjord – Eine schmale, langgestreckte Bucht in Norwegen.

Allerdings solltet ihr euch schon finanziell dazu auch einige Gedanken machen. Bei einer ähnlich großen Landfläche wie Deutschland hat Norwegen gerade einmal knapp 5,5 Millionen Einwohner. Da ist es normal, dass die Menschen vor allem unter sich leben und ihre Geschäfte in ihrer Landeswährung bezahlen. Hinzu kommt, dass Norwegen kein Mitglied der europäischen Union ist und der Euro dort daher nicht sonderlich beliebt ist. In diesem Ratgeber möchten wir euch für eure Reise finanziell vorbereiten und klären euch über die verschiedenen Bezahlmöglichkeiten in Norwegen auf.

Könnt ihr in Norwegen auch mit dem Euro bezahlen?

Zwar findet ihr einigen Geschäften in Norwegen, besonders in den großen Städten wie Oslo, Möglichkeiten, um mit dem Euro zu zahlen, allerdings könnt ihr euch darauf nicht verlassen. Die Landeswährung in Norwegen ist die norwegische Kronen, mit der auch hauptsächlich gezahlt wird. Da man die Skanden hauptsächlich bereist, um die Natur zu bewundern, solltet ihr immer mit der einheimischen Währung unterwegs sein. Anderenfalls gelangt ihr schnell an einem peripheren Ort und seid dann nicht finanziell liquide. Grundsätzlich hat der Euro in den größten Tourismusgebieten und auf große Campingplätzen einen Wert. Allerdings solltet ihr euch dann darauf einstellen, dass ihr mehr bezahlen werdet als mit norwegischen Kronen.

Wie tauscht ihr euer Bargeld um?

Durch das Schengenabkommen könnt ihr problemlos in das skandinavische Königreich einreisen, dennoch empfiehlt es sich unter Umständen sich im Vorfeld einige norwegische Kronen zu besorgen. Das ist davon abhängig, wo ihr euer erstes Reiseziel plant. Dann solltet ihr euch aber darauf einstellen, dass die Gebühren für den Währungsumtausch in Deutschland ziemlich hoch ausfallen. Aus diesem Grund solltet ihr den Minimalbetrag wechseln, sodass ihr in Norwegen schon die ersten kleinere Geschäfte mit der einheimischen Währung erledigen könnt. Dann allerdings könnt ihr euren Euro in den Wechselstuben dort oder in den Banken umtauschen. Allerdings ist das auch nicht besonders günstig. In Vergleich zu anderen Ländern erhaltet ihr nicht besonders gute Angebote für den Währungswechsel.

In Norwegen findet ihr an vielen Ortschaften Bankautomaten, an denen eure deutschen Bankkarten auch funktionieren. Sofern ihr noch keine Kreditkarte besitzt, könnt ihr dennoch mit eurer EC-Karte das Terminal bedienen. Tatsächlich ist es auch so, dass dann die anfallenden Gebühren unter Umständen günstiger anfallen, als den Euro in Norwegen in die norwegische Krone umzutauschen. Dennoch raten wir euch zu einer Reisekreditkarte einer Direktbank. Der Umgang mit der richtigen Karte erleichtert euch in vielerlei Hinsicht euer Leben dort. Doch dazu kommen wir später.

Wie sieht das Geld in Norwegen aus?

Der norwegische Standard ist in Vergleich zu unserem in Deutschland teurer. Dafür verdienen die Norweger durchschnittlich deutlich mehr als wir. Wer in die Norwegen also reist, sollte sich auf höhere Ausgaben bereit machen. Zu Zeit erhaltet ihr für eine norwegische Krone 0,1€. Sprich: Für einen Euro bekommt ihr 10 NOK (Stand 26.01.20). Bevor ihr euch auf den Weg in die skandinavischen Inseln macht, solltet ihr den Wechselkurs noch einmal überprüfen.

Norwegische Kronen
Norwegische Kronen – Ganz interessant, dass die Münzen auch mit einem Loch in der Mitte erscheinen. Insgesamt gibt es 4 verschiedene Münzen in Norwegen.

Folgende Scheine könnt ihr in Norwegen erhalten:

  • 50 Norwegische Kronen
  • 100 Norwegische Kronen
  • 200 Norwegische Kronen
  • 500 Norwegische Kronen
  • 100 Norwegische Kronen
  • 1.000 Norwegische Kronen

Folgende Münzen könnt ihr in Norwegen erhalten:

  • 1 Krone
  • 5 Kronen
  • 10 Kronen
  • 20 Kronen

Bezahlen mit der Kreditkarte – Wie funktioniert das in Norwegen?

Die Kreditkarte ist wohl der praktischste Reisebegleiter. Besonders für diejenigen unter euch, die sehr gerne sehr viel reisen, ist es ratsam sich eine Kreditkarte anzueignen. Wer das schon versucht hat aber aufgrund einer schlechter Bonität bei der Schufa keine bekommt, dem kann hiermit geholfen werden. Grundsätzlich eignet sich eine Kreditkarte hervorragend um eure Geschäfte im Ausland zu tätigen. Dabei solltet ihr aber auf mögliche anfallenden Gebühren achten. Trotzdem fallen die Gebühren wie oben bereits erwähnt öfters günstiger aus als der bestehende Wechselkurs. Daher lohnt sich das Bezahlen mit der Kreditkarte.

Mit der richtigen Kreditkarte könnt ihr dennoch unnötige Geldverluste vermeiden. In diesem Bereich konzentrieren sich immer mehr Unternehmen um euch das beste Angebot zu ermöglichen. Schließlich gilt die Norwegen auch als fortschrittliches Land, in der in vielen Ortschaften simpel mit einer MasterCard beispielsweise bezahlt werden kann. Ihr könnt sogar Toiletten, in denen 20NOK Eintritt verlangt wird, mit eurer Kreditkarte bezahlen. Außerdem spart ihr euch Fremdwährungsentgelt und könnt in den Geschäften ohne zusätzliche Gebühren mit eurer Karte bezahlen. In diesem Zusammenhang ist auch Mobile Payment interessant. Dabei handelt es sich oft auch um eine virtuelle Kreditkarte, die sich auf eurem mobilen Device wiederfindet. Das kontaktlose Zahlen ist seit knapp 2 Jahren nun auch in Norwegen angekommen und bietet euch interessante Lösungen an, um Bargeldtransport zu vermeiden.

Geld abheben mit der Kreditkarte in Norwegen

Die kostengünstigste Weise um an Bargeld in Norwegen ranzukommen, ist das Abheben mit der richtigen Kreditkarte an einem Bankautomaten. Diese findet ihr wie üblich in einem wirtschaftlich starken Land an vielen Gegenden. Das Besondere hierbei ist, dass sogar das Abheben mit einer EC-Karte günstiger ist, als euer Euro in NOK dort umzutauschen. Allerdings ist die durchschnittliche Gebühr mit der Kreditkarte etwa 1 – 2% hoch und damit immer noch günstiger. Dennoch gibt es in diesem Segment viele Anbieter, die euch ermöglichen kostenfrei norwegische Kronen an Bankautomaten abzuheben.

Bezahlen in Norwegen – Zusammenfassung

Norwegen ist für viele von euch ein sicher interessantes Urlaubsziel. Euch erwarten atemberaubende Aussichten in der schönsten Natur. Um möglichst komfortabel in Skandinavien zu reisen, empfehlen wir dann sich eine Kreditkarte anzueignen. Immerhin ist der Währungsumtausch sehr auf den Vorteil der Händler konzipiert und euch erwarten dementsprechend keine lukrativen Angebote. Mit einer Kreditkarte könnt ihr euch unnötige Kosten somit sparen. Ihr findet viele Akzeptanzstellen für eure Kreditkarten. Sogar an Orten, an denen ihr es nicht glauben würden. Außerdem könnt ihr mit der VISA oder MasterCard unter anderem auch kostenfrei an Bargeld rankommen. Wer allerdings keine Kreditkarte besitzt und auch erstmal keine möchte, dem empfehlen wir dann den minimalen Betrag, den er benötigt, zu wechseln. Dazu vergleicht die Angebote in den Banken und in den Wechselstuben. Noch ein Tipp: Am Flughafen oder Bahnhöfen ist der Wechselkurs auch oft teuer. Die besten Angebote erhaltet ihr womöglich in den Wechselstuben in den Städten.

Polarlichter
Polarlichter in Norwegen – Die wohl spektakulärste Lichtshow in Norwegen und womöglich auf der Welt.
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Blog. Setzte ein Lesezeichen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.