Depot bei der DKB: umfassend und kostenlos

In Sachen Digitalisierung im Privatkundengeschäft ist die DKB Vorreiter. Das werdet ihr unschwer ebenso beim Online-Depot erkennen. Es positioniert sich nämlich am Markt mit einem günstigen sowie transparentem Gebührenmodell und vielfältigen Handelsmöglichkeiten. Damit passt es sich konsequent dem Produktangebot des Berliner Anbieters an.

dkb konto
Wenn ihr mehr zur DKB erfahren wollt, führt euch der Link zur DKB. Klickt dort einfach auf Depot und ihr erfahrt mehr.

Preiswertes Online-Depot einer digitalen Universalbank

Habt ihr das bedingungslos kostenlose Girokonto DKB kennengelernt oder davon gehört, werden eure Erwartungen auch beim Wertpapierdepot nicht enttäuscht. Zweifelsfrei darf sich die Bank zu den günstigen Anbietern zählen. Kontoführungsgebühren kennt das Institut beim Depot nicht. Bis zu einem Ordervolumen von 10.000 Euro liegt die Ordergebühr bei günstigen 10 Euro und darüber bei 25 Euro.

Das DKB Depot im Vergleich

Das Depot der DKB ist zwar kostenfrei, jedoch fallen Gebühren für einzelne Transaktionen an. Wir haben euch daher nachfolgend eine Übersicht weiterer Anbieter aufgelistet. Bitte bedenkt jedoch, dass diese Liste nicht vollständig ist. Gleichwohl bietet sie einen besseren Überblick über weitere Angebote von Depots. Diese sind jedoch von anderen Banken und Brokern angeboten. Wenn ihr mehr über einzelne Konten erfahren wollt, gebt einfach eurer voraussichtliches Trading Volumen an und verschafft euch einen ersten Überblick.

Fondshandel: die besondere Stärke des Depots bei der DKB

Ihr könnt aus über 30.000 Fonds und 2.000 Fonds-Sparplänen wählen. Das Wichtigste: alle ohne Ausgabeaufschlag. Lediglich die gewöhnlichen Orderkosten fallen beim Handel an. Damit steht der Anbieter mit vollständig rabattierten Fonds unter den Brokern weit oben. Die Einrichtung von Sparplänen ist ab 50 Euro möglich.

Wer günstig traden will, sucht häufig nach einem kostenlosen Depot. Ein VErgleich lohnt sich häufig, da bei den meisten kostenlosen Wertpapier Depots auch Gebühren für Order entstehen.

Das Trading-Angebot: über 1,5 Millionen handelbare Wertpapiere

Mit dem DKB-Depot handelt ihr mit Wertpapieren an neun deutschen, 19 europäischen sowie zwölf außereuropäischen Handelsplätzen. Im Direkthandel könnt ihr beispielsweise über die Baader Bank ordern. CFSs, Optionen, Futures und Währungen werden von der Bank jedoch nicht angeboten. Da zeigt sich die Ausrichtung auf ein breites Publikum.

Vielfältige Services zur Unterstützung

Das Brokerage steht euch im Onlinebanking sowie in einer App zur Verfügung. Der Marktüberblick mit hilfreichen Informationen steht zudem kostenlos bereit. Ebenso unterstützt eine Watchlist die gezielte Vorbereitung der Order.

Mit dem Depot u18 für Kinder und Jugendliche vorsorgen

Mit dem Wertpapierdepot u18 sorgt ihr mit Wertpapiersparen für die Zukunft eurer Kinder vor. Das Depot wird bis zur Volljährigkeit eurer Kinder in eurem Onlinebanking parallel geführt. Mit Volljährigkeit wird in eine eigenständige Kontoverbindung für euren Nachwuchs umgestellt.

DKB heute: eine der bundesweit größten Direktbanken

Die Deutsche Kreditbank AG (DKB) wurde am 19. März 1990 gegründet und war die erste private Bank in der DDR. Sie ist sowohl im Privatkundengeschäft als auch als Geschäftsbank tätig. Die Weichen stellte das Institut zudem frühzeitig Richtung digitalem Bankgeschäft. Neben dem Brokerage werden Immobilienfinanzierungen, Ratenkredite, Sparprodukte sowie ein kostenloses Girokonto angeboten. Die Bank gehört zudem zur Bayerischen Landesbank.

dkb

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Blog. Setzte ein Lesezeichen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.