Geld abheben und bezahlen in Russland

Russland ist halb so groß wie das afrikanische Kontinent und damit das flächengrößte Land der Welt. Zwar herrschen dort schon teilweise hohe Minustemperaturen, allerdings bietet das russische Gebiet einige Sehenswürdigkeiten für euch. Allein Moskau hat eine knapp 900 Jahre alte Geschichte hinter sich. Von der Moskauer Kreml bis hin zur Basilius-Kathredale vereint das Land eine geschichtliche und traditionelle Vergangenheit. Möchtet ihr einen Urlaub in Russland planen, stellt sich natürlich die Frage, wie ihr am besten dort finanztechnisch vorankommt. Schließlich wollt ihr ohne Probleme die russische Spezialität Boeuff Stroganoff in den Gastronomien dort probieren. Dieser Ratgeber klärt euch über die verschiedenen Zahlmöglichkeiten in Russland auf und sorgt, dass eure nächste Reise in die russische Förderation komfortabel wird.

Könnt ihr in Russland auch mit dem Euro bezahlen?

Mit dem Euro kommt ihr in Russland leider nicht weit. Dort besitzen die Russen ihre eigene Währung und anders als in der Türkei, handeln sie auch mit der einheimischen Währung. Zwar gibt es einige Geschäftsstellen wie Duty Free Shops an Flughäfen, die eure Euro Münzen akzeptieren, wollt ihr allerdings in die Innenstadt reisen, ist es unumgänglich euer Geld umzutauschen. Anders als in Amerika beispielsweise, ist es äußerst sinnvoll einheimisches Geld in der Tasche zu haben. Denn in Russland findet ihr nicht immer die Möglichkeit, alternativ auch mit eurer Kreditkarte zu zahlen.

Wie tauscht ihr euer Bargeld um?

Plant ihr einige Geschäfte in Russland im Vorfeld zu erledigen, könnt ihr in Deutschland an Banken oder Wechselstuben euer Euro in Rubel umtauschen. Allerdings raten wir euch, euer Handel auf ein Minimum zu beschränken oder bestenfalls es komplett sein zu lassen. Schließlich ist der Währungstausch in Deutschland nicht so lukrativ wie in Russland. Aus diesem Zweck empfehlen wir euch dann, euer Geld erst umzutauschen, wenn ihr Russland erreicht habt. Der Umtausch an Flughäfen oder Bahnhöfen sollte in diesem Sinne auch zu euren Gunsten vermieden werden. Zwar ist der Wechselkurs dort besser als in Deutschland, aber in Vergleich immer noch recht teuer. Für das Geldwechseln benötigt ihr euren Reisepass. Die Instituten dort verlangen schließlich, dass ihr euch identifizieren könnt.

Möchtet ihr nun einige Rubel erhalten, könnt ihr auf den Straßen Russlands oder in Wechselstuben und Banken Geld bekommen. Unser Tipp: Vermeidet das Wechseln auf den Straßen und geht lieber zu einem seriösen Anbieter. Lasst euch das auch quittieren, damit ihr vor möglichem Betrug besser geschützt seid. An Banken oder in Wechselstuben erhaltet ihr dann den besten Wechselkurs. Vergleicht dazu ruhig die Angebote der Money-Transfer Shops untereinander und überprüft, wo sich der Wechsel am meisten rentiert.

Wie sieht das Geld in Russland aus?

Der russische Standard ist in Vergleich zum deutschen geringer. Das bedeutet, dass ihr, anders in Deutschland, weniger Geld braucht um euren Einkauf zu erledigen. Immerhin verdienen die Menschen dort weniger. Das kommt euch zum Vorteil. Somit könnt ihr mit dem Euro in Russland deutlich profitieren. So bekommt das Sprichwort „Der Rubel rollt“ eine neue Bedeutung für euch. Ein Rubel, oder auch kurz RUB, besteht aus 100 Kopeken. Ihr erhält für einen Euro 69,55 RUB. Im Umkehrschluss bedeutet es, dass ein Rubel 0,014€ wert ist. Dennoch solltet ihr bevor ihr die Reise angeht zu eurer Sicherheit den momentanen Wechselkurs prüfen.

Folgende Scheine könnt ihr in Russland erhalten:

Russische Scheine
Russische Rubel in Scheine
  • 5 Rubel
  • 10 Rubel
  • 50 Rubel
  • 100 Rubel
  • 500 Rubel
  • 1000 Rubel
  • 5000 Rubel

Folgende Münzen könnt ihr in Russland erhalten:

Russische Münzen
Russische Münzen – Kopeken und Rubel
  • 10 Kopeken
  • 50 Kopeken
  • 1 Rubel
  • 2 Rubel
  • 5 Rubel
  • 10 Rubel

Bezahlen mit der Kreditkarte – Wie funktioniert das in Russland?

Die Kreditkarte, besonders von der VISA oder dem Maestro Unternehmen, ist in über 200 Ländern einsatzfähig und daher auch eine beliebtes Zahlungsmittel. Russland gehört selbstverständlich als Industrieland dazu. Dementsprechend könnt ihr in Russland beinahe problemlos in den großen Städten mit der Karte zahlen. Für eure Girokarte gilt das Aufgebot auch. Dennoch empfehlen wir die Kreditkarte, da sie im normalen Fall deutlich günstiger ist. Habt ihr die falsche Plastikkarte zu Hand, kann ein solcher Einkauf recht teuer werden. Handelt es sich um kleinere Beiträge, werden die anfallenden Kosten umso teurer.

Die Kreditkartenzahlung funktioniert in Geschäften und Restaurants. Allerdings solltet ihr dennoch einige Rubeln in der Tasche haben, da nicht unbedingt überall eine Kartenzahlung möglich ist. Reist ihr in abgelegten Orten, seid ihr auf Bargeld angewiesen. Aber wirklich viel bis auf ein großes Land ist in Russland nun auch nicht zu sehen, daher werdet ihr euch wahrscheinlich auch nur in den großen Städten aufhalten.

Geld abheben mit der Kreditkarte in Russland

Bankautomaten sind in Russland flächendeckend bereitgestellt. Ihre Dienste zu nutzen, kann euch auch zum Vorteil kommen. Da hängt es natürlich davon ab, welche Kreditkarte ihr besitzt. Je nach Anbieter unterscheiden sich die Konditionen. Wir empfehlen euch dazu diesen Ratgeber. Habt ihr eine solche Reise-Kreditkarte, kann das Bargeldabheben in der russischen Förderation sogar Spaß machen. Schließlich habt ihr dann kein Entgelt zu errichten oder die Gebühren sind deutlich geringer als beim Währungstausch. Mit der Kreditkarte in Russland Geld abzuheben, kann sich je nach Fall ganz schön rentieren. Überprüft zu diesem Zweck die Konditionen eures Kreditkarten-Anbieters. Sollte eure Karte aber von der Visa oder Maestro bereitgestellt sein, seid ihr recht gut versorgt. Außerdem akzeptiert Russland zusätzlich auch den Einsatz von Vpay!

Bezahlen in Russland – Zusammenfassung

Das Bezahlen in Russland gestaltet sich etwas schwieriger als in anderen Urlaubszielen, aber mit der richtigen Kreditkarte seid ihr gut vorbereitet. Solltet ihr viel auf Reisen sein, empfehlen wir euch dann auch eine richtige Kreditkarte euch zuzulegen. Vergleicht hierbei die Anbieter untereinander und schaut, auf welche Funktionen ihr Fokus setzen wollt. Dennoch kommt ihr nicht daran vorbei, auch russisches Bargeld mit dabei zu haben. Daher empfehlen wir euch, die Wechselkurse in den Banken und in den russischen Wechselstuben unter einander zu vergleichen und das Geld umzutauschen, wenn ihr keine Kreditkarte besitzt.

Roter Platz
Atemberaubende Architektur – Der Rote Platz in Moskau
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Blog. Setzte ein Lesezeichen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.